Endlich?

Verhütungsmittel: Furore um Pille für den Mann

Verhütung ist leider immer noch Frauensache. Bis auf das Kondom werden alle Produkte für das weibliche Geschlecht gemacht - obwohl an Sex ja eigentlich Mann und Frau gleichermaßen beteiligt sind. Es wird zwar seit Jahren an Verhütungsmitteln für die Herren der Schöpfung geforscht, geklappt hat bis jetzt jedoch nichts. Das soll sich nun ändern: US-Wissenschaftler haben nämlich eine Pille entwickelt, die die Spermienzahl der Männer minimiert. City4U weiß mehr:

Viele Frauen sehnen sicher den Tag herbei, an dem die Verhütung und die damit verbundenen teilweise starken Nebenwirkungen nicht mehr ihr aufgebürdet werden. Dieser Tag könnte tatsächlich bald kommen. Derzeit ist ein Gel, das die Hormonproduktion bei Männern stoppen soll, in der zweiten Phase von klinischen Tests. Diese enden im Jahr 2022 - sollte alles glatt gehen, könnte das Produkt tatsächlich auf den Markt kommen und einen Teil der Verantwortung für ungewollte Schwangerschaften von Frauen nehmen. Das Gel wird auf Rücken und 
Schultern geschmiert und soll sicher sein, berichtete die Daily Mail.

Ein weiteres Produkt, das gerade getestet wird, jedoch nicht vor 2029 in die Apotheken kommen wird, ist die Pille für den Mann. Diese wirkt sich, wie jene für Frauen, auf den Hormonhaushalt des Mannes aus. Dadurch wird in Folge die Spermienzahl minimiert, jedoch ohne Folgen auf die Libido zu haben. Die bisher 11-beta-MNTDC genannte Tablette  enthält synthetisches Testosteron, das sich auf die Samenproduktion, jedoch nicht auf den Testosteronhaushalt im restlichen Körper auswirken soll. Bisher wurde das Medikament an 40 Männern über 28 Tage getestet. Nur wenige berichteten von schwachen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen.

Ob frau jedoch die Verhütung tatsächlich komplett aus der eigenen Verantwortung legen will, bleibt abzuwarten. Schließlich muss sie dann auch darauf vertrauen, dass der Mann die Pille jeden Tag einnimmt beziehungsweise das Gel jeden Tag aufträgt. Trotzdem ist es sicherlich ein gutes Gefühl, die Schwangerschaftsplanung endlich teilen zu können.

März 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr