05.04.2019 10:00 |

Gewinnen mit krone.at

„Betty Boob“: Kampf der Trauer und dem Brustkrebs

Das Comics ein ausgezeichnetes Medium sind um über schwierige, aufreibende Themen zu schreiben beweist „Betty Boob.“ Angelehnt an die Zeichentrickfigur der Dreißiger durchlebt Elisabeth nicht nur das Auf und Ab ihres Lebens, sondern auch den Kampf mit Brustkrebs. krone.at erzählt was es mit dem preisgekrönten Comic auf sich hat und verlost ein Exemplar.

Jährlich erkranken rund 5000 Frauen in Österreich neu an Brustkrebs. Zahlen, die schockieren und ebenso auf andere Länder, rund um den Globus, umlegbar sind. Gerade diese Form des Krebs, die oft zwischen dem 60. und 69. Lebensjahr auftritt, stellt Frauen vor viele Herausforderung. Es ist die aushungernde Krankheit und es sind schlimme Konsequenzen, wie manchmal der Verlust einer oder sogar beider Brüste. Die weibliche Brust, ein Symbol der Sinnlichkeit, der Wärme und der Weiblichkeit. Der Zwang einem Schönheitsideal zu entsprechen, wird hier ebenso wie die kräftezehrende Krankheit beschrieben. Mit wenig Worten, aber um so eindrucksvolleren Zeichnungen überzeugen Véronique Cazot und Julie Rocheleau. Im Frankreich konnte dieser Comic sogar die Jury des »Prix de la BD Fnac« im Jahr 2018 überzeugen; er gewann den französischen Buchhandelspreis für Comics.

„Geben Sie sie mir zurück!“
 Am Anfang wissen wir als Leser noch herzlich wenig. Wir sehen eine Frau, Elisabeth, und wir werden Zeuge ihres Alptraums von kleinen Krabbentieren die über ihren Körper geschwemmt werden. Wir wachen mit ihr auf und dann ist sie schon weg, die Brust. Elisabeth muss bleiben. Die Perücke am Bettrand veranschaulicht, wieviel sie schon durchgestanden haben muss. Die Untersuchungen, die Chemotherapie, die Amputation. Und mit ihr verschwindet die Sicherheit, der Freund, der Job in einem großen Modekaufhaus. Es ist soviel von ihrem alten Leben, das Elisabeth sogar mit rundem Obst für Ersatz sorgen möchte.

Der filigranen Strichführung ist viel Sympathie in dem Buch geschuldet. Denn sie führt uns gut durch die Geschichte. Am Anfang überwiegen dunkle Farben und blasse Töne, nach und nach wird alles bunter und wilder. Es geht für Elisabeth hoch über die Dächer der Stadt, weit hinaus aufs Meer bis sie in einen Kreis aus Menschen stolpert, der sie so akzeptiert wie sie selbst ist. Dem selber Dinge fehlen. Es ist romantisierend, aber an diesem Zeitpunkt nehmen wir als Leser das nur zu gerne an. Es kommt einem Befreiungsschlag gleich, als sie den Namen „Betty Boob“ für sich beansprucht und ihre Narbe offen tragen kann. Der einfallsreiche Erzählstil überzeugt mit Slapstick-Momenten, ebenso wie mit diesen dunklen Panels in dem wir dem Schmerz der Protagnoistin etwas näher gelangen können. Der Comic erinnert uns nicht nur daran, das regelmässige Vorsorgeuntersuchungen ein geringer Preis für den eigenen Körper sind, sondern auch daran dass das Leben weiter gehen kann.

Wem könnte es gefallen?
Dieser Comic ist harter Tobak, beschäftigt er sich doch mit der Endlichkeit des Seins. Die Symbolkraft der Geschichte ist überaus stark und schafft es ein gesellschaftlich relevantes Thema gut sortiert zu präsentieren. Freunde der schönen Zeichnungen, werden ebenso ihre Freude daran finden wie Liebhaber von tiefgreifenden Themen.

Cazot/Rocheleau, ISBN: 978-3-96219-268-6, Splitter Verlag


Dieser Comic ist in der deutschen Sprache beim Splitter Verlag erschienen, sollten Sie sich nicht auf ihr Glück verlassen wollen, können Sie ihn also direkt dort bestellen.

Dieses Gewinnspiel ist leider schon vorbei. Viel Glück beim nächsten Mal!

Anna Krupitza
Anna Krupitza
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter