Fr, 26. April 2019
23.03.2019 09:14

Heldentat in den USA

Mit Armen durch Eis gekämpft, um Hunde zu retten

Einen heldenhaften Einsatz hat ein Hundebesitzer in Irvington im US-Bundesstaat New York gezeigt: Als seine zwei Vierbeiner ins Eis einbrechen, zögerte der Mann keine Sekunde und springt halb nackt in das kalte Wasser.

Timofey Yuriev war vergangene Woche mit seinem Hund „Kira“ im O‘Hara Nature Center spazieren. Als er sah, wie zwei hilflose Hunde in den zugefrorenen See einbrachen, reagierte er blitzschnell. Er habe gewusst, dass Hilfe nicht schnell genug eintreffen würde, sagt Yuriev später. Also zog er seine Sachen aus und sprang ins bitterkalte Nass. Mit den Armen und Ellbogen kämpfte sich der Mann durch die Eisschicht.

„Kira hat mir sehr geholfen“
Seine Retriever-Hündin wich ihm nicht von der Seite. „Kira hat mir sehr geholfen. Sie ist mit zu jedem Hund gekommen, hat sie an der Nase angestupst und zum Ufer gedrängt“, so Yuriev.

Als Kind im Eis schwimmen gelernt
Dass Yuriev bereits als Kind das sichere Schwimmen und Atmen im Eis gelernt hat, kam ihm bei seiner Aktion zugute. Sein Großvater habe ihm alles beigebracht. „Mit der Atemtechnik fühlte sich alles gut an“, sagte er. „Ich fühlte mich zwar ein wenig benommen, aber konnte auch dem zweiten Hund helfen.“ Die zweite Rettung erwies sich als schwieriger, da er mehr Eis durchbrechen musste, um zu dem Tier zu gelangen.

Yuriev und alle drei Hunde kamen schließlich wohlbehalten ans Ufer zurück. Der Hundebesitzer lebt übrigens in der Nähe des Sees. Die beiden Tiere waren wohl ausgerissen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter