22.03.2019 13:35 |

Auf Tauernautobahn

Betrunkener Wohnmobilfahrer von Polizei angehalten

Nur mehr in Schlangenlinien und extrem langsam konnte offenbar ein Wohnmobillenker am Donnerstag Richtung Villach fahren. Der Brite hatte 2,34 Promille im Blut. Erst bei der Raststätte Krottendorf in Zederhaus konnte die Polizei den Alkofahrer anhalten. Der Lenker wurde angezeigt.

Eigentlich war der 35-jährige Brite auf dem Weg nach Villach, als ihm sein Alkoholkonsum einen Strich durch die Rechnung machte. Aufgeregte Anrufer informierten die Polizei, dass ein Wohnmobil im Bereich des Tauerntunnels mit auffallend langsamer Geschwindigkeit und in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Raststätte Krottendorf konnte der junge Mannn dann angehalten werden. Ergebnis des Alkomatttests: 2,34 Promille. Der Fahrer wurde sogleich angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter