19.03.2019 10:39 |

Tank war noch voll

Oststeirische Polizisten ertappten „Benzinbettler“

„Benzinbettler“ sind Montagnachmittag in der Oststeiermark von Polizisten ertappt worden. Das rumänische Ehepaar hatte an einer Straße andere Autofahrer angehalten und vorgegeben, keinen Treibstoff mehr zu haben. Sie baten um Geld oder Benzin. Tatsächlich war ihr Tank aber noch zu dreiviertel voll. Das Duo wurde bereits in Feldkirch wegen gewerbsmäßigen Betrugsdelikten gesucht.

Eine zivile Polizeistreife entdeckte den 29-jährigen Mann und seine 27-jährige Frau gegen 13.40 Uhr im Bereich einer Bushaltestelle an der Weizer Straße (B72) in Büchl. Kurz zuvor hatte das Paar einen 58-jährigen Autofahrer aus dem Bezirk Weiz angehalten und nach Treibstoff und Bargeld gebettelt. Dabei gaben sie an, dass ihnen der Benzin ausgegangen sei.

Als die Beamten den in Bulgarien zugelassenen Wagen kontrollierten, sahen sie, dass der Tank bei weitem nicht leer war, sondern noch rund 560 Kilometer weit gereicht hätte. Das Duo war geständig. Sie wurden angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Steiermark Wetter
20° / 22°
leichter Regen
20° / 22°
bedeckt
20° / 23°
bedeckt
18° / 22°
leichter Regen
15° / 17°
bedeckt

Newsletter