Do, 18. April 2019
17.03.2019 12:32

Airport wird gesperrt

Einmal gar nicht abgehoben

Ab 24. April um exakt 00.01 Uhr bleiben die Jets am Salzburger Flughafen auf dem Boden – für fünf Wochen. Dann wird die 60 Jahre alte Piste neu gebaut. Durch die Totalsperre – die erste überhaupt – hat der Airport Einbußen von drei Millionen Euro. Im Vergleich zu den zehnfachen Baukosten ist das zu verschmerzen.

Die Vorbereitungen zur längst fälligen Sanierung der 2850 Meter langen Asphaltpiste 15/33 befinden sich aktuell in der Endphase. Die letzten Behördenverhandlungen zum Thema Verkehrswege sind über die Bühne gegangen. Dies bedarf einer exakten Genehmigungshierarchie, da der Flughafen ein Hochsicherheitsareal ist. „Für die Totalsperre muss der Sicherheitsbereich aufgehoben werden. Bauarbeiter müssen dann nicht mehr gesondert überwacht werden. Die zu 100 Prozent kontrollierte Luftseite wird zur Landseite“, erklärt Flughafensprecher Alexander Klaus.

Der alte Beton kommt wieder zum Einsatz

Seit 25 Jahren gehört Klaus zum Salzburger Flughafeninventar und kann sich nicht erinnern, dass der Flugverkehr jemals so lange unterbrochen wurde. „Wenn ein Flughafen gesperrt wird, muss schon was Gravierendes passiert oder kaputt sein.“ Warum war diesmal der Schritt notwendig? „Wir wollten kein Fleckerlwerk, sondern die Sanierung in einem Guss durchziehen. Die Instandhaltungskosten für die Landebahn sind einfach zu hoch geworden.“

Und so hat sich der Airport für eine sinnvolle Technik entschieden. „Die alte Betonpiste wird bereits in der Morgendämmerung des 24. Aprils zertrümmert und der Belag in Scheiben geschnitten. Es bilden sich kontrollierte Risse und der alte Beton kann wieder benutzt werden“, schildert Klaus. Das spart 4000 Lkw-Fuhren an Abbruchmaterial. Gearbeitet wird von 6 bis 22 Uhr. Das erste Flugzeug landet wieder am 29. Mai.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa-League-TICKER
LIVE: Schaffen Hütters Frankfurter noch die Wende?
Fußball International
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Buchweizen-Galette
Rezept der Woche
Er heißt „Juli“
Österreich hat einen neuen „First Dog“!
Österreich

Newsletter