15.03.2019 17:49 |

Schlechtes Wetter

Verzweifelte Suchaktion nach vermisstem Wanderer

Bereits seit Donnerstagabend wird im Gesäuse ein Schneeschuhwanderer vermisst. Sofort eilten ihm Bergretter nach dem Notruf zu Hilfe. Doch: Die Wetterverhältnisse war dermaßen schlecht, dass sie die Suchaktion abbrechen mussten.

Um 21.30 Uhr erfolgte am Donnerstag die erste Alarmmeldung an den Alpinen Rettungsdienst Gesäuse: Beim Scheiblingstein wurde ein Alpinsportler vermisst. Sofort startete die Suchaktion nach dem gut ausgerüsteten Mann, die allerdings aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse gegen zwei Uhr früh abgebrochen werden musste.

Freitagmorgen nahmen die Retter die Suche wieder auf, auch ein Hubschrauber wurde hinzugezogen. Am Vormittag stellte man die Suche wieder ein, Neuschnee und Lawinengefahr ließen ein Vorankommen nicht zu.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 21°
wolkig
9° / 21°
heiter
9° / 22°
wolkig
10° / 19°
wolkig
7° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter