Do, 21. März 2019
15.03.2019 17:20

Neuschnee, Wind

Lawinengefahr: Ein kritisches Wochenende droht

Ein kritisches Lawinenwochenende steht in Tirol bevor. In weiten Teilen des Landes hat es in höheren Lagen bis zu einem Meter Neuschnee gegeben, der überdies stark windverfrachtet ist. Im Westen Tirols gibt es Gefahrenstufe 4, Tirols oberster Lawinenwarner Rudi Mair rät von Touren und Variantenfahrten ab. Bereits am Freitag ging, wie obiges Video zeigt, am Ortsrand von Pettneu am Arlberg eine riesige Staublawine auf unbesiedeltes Gebiet nieder.

Vor allem der Arlberg, die Nordalpen, die Silvretta und die Tauern sind von den starken Schneefällen betroffen. „Die waren begleitet von stürmischen Winden, wodurch sehr viel Schnee verfrachtet wurde und sich neue, tückische Schneebretter gebildet haben“, betont Rudi Mair.

Neben der Gefahr durch Schneebretter vor allem in den höheren Lagen besteht außerdem die Gefahr durch Nass- und Gleitschneelawinen unterhalb von etwa 2000 Metern wegen der zunehmenden Durchfeuchtung der Schneedecke.

„Situation wird sehr kritisch“
Mit den heftigen Niederschlägen ist es ab Samstag weitgehend vorbei, das prognostizierte Schönwetter - inneralpin bereits ab dem Samstagmorgen - dürfte dann zahlreiche Sportler ins Gelände ziehen. „Vom Wetter darf man sich jetzt aber keinesfalls verleiten lassen, die Situation wird sehr kritisch“, rät Mair von Touren bzw. Variantenfahrten ab. In jedem Fall gelte es, sich defensiv zu verhalten.

Extrem hohe Temperaturen, die uns am Wochenende erwarten, dürften außerdem zu einigen Selbstauslösungen führen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
„Vier Pfoten“-Aktion
Rettungsmission für über 40 Zootiere in Gaza
Tierecke
„Unternehmen 2020“
Das ganze Land will wieder zur EURO!
Fußball National
Start in EM-Quali
Hit gegen Polen: „Ehe-Zwist“ im Hause Arnautovic
Fußball National
Sparpaket, neue Köpfe
Die ersten Maßnahmen zum Totalumbau des ORF
Österreich
Zwei Gewehre gestohlen
Randalierendes Geburtstagskind war ein Einbrecher
Steiermark
Im „Krone“-Studio
Femen-Mitgründerin wettert gegen Kopftuch
Österreich
„Schlimme Angst“
„Game of Thrones“-Star Harrington machte Therapie
Video Stars & Society
1:1 gegen Serbien
Deutschland stolpert ins Länderspieljahr 2019
Fußball International
Tirol Wetter
-2° / 14°
wolkenlos
-3° / 14°
wolkenlos
-4° / 11°
wolkenlos
-3° / 14°
wolkenlos
-4° / 14°
wolkenlos

Newsletter