15.03.2019 14:33 |

Deutscher verhaftet

Kellner machte Mädchen mit K.O.-Tropfen gefügig

Einem 38-jährigen Saisonarbeiter aus Deutschland wird der Versuch vorgeworfen, am 10. März seine 19-jährige Arbeitskollegin in Saalbach-Hinterglemm vergewaltigt zu haben. Überdies soll der Mann vier Tage später einer Touristin aus den Niederlanden in einer Bar betäubende Substanzen in ihr Getränk gemischt haben. Die 23-Jährige kollabierte in der Folge in dem Lokal.

Einige Tage zuvor soll der Verdächtige aber durchaus eine Vergewaltigung versucht haben. Der Saisonarbeiter soll seiner Kollegin aufs Klo gefolgt sein und sie in einer WC-Kabine gegen ihren Willen geküsst und begrapscht haben. Außerdem versuchte er, ihre Hose zu öffnen. Als sich die Frau weigerte, hielt er ihr eine unbekannte Substanz unter die Nase und nötigte sie zu „sniffen“. Die 19-jährige Deutsche wehrte sich aber weiter heftig gegen den Angreifer - mit Erfolg, er ließ von ihr ab.

Der Mann verweigerte gegenüber der Polizei bisher jegliche Angaben. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).