13.03.2019 07:05 |

Schlichtungsgespräch

ASVÖ-Vorstand ist Geschichte

Wende in der Schlammschlacht des Sportverbandes ASVÖ: Das aktuelle Präsidium, welches einen weiteren Wahlvorschlag verhindern wollte, tritt nach einem Schlichtungsgespräch mit der Bundes-Spitze zurück. Somit ist der Weg für die „Neuen“ geebnet.

Ein Krisengespräch mit der österreichischen ASVÖ-Spitze brachte für den Salzburger Verband eine Lösung: Das derzeitige Präsidium rund um Präsident Dietmar Juriga tritt geschlossen zurück und wird auch bei der außerordentlichen Generalversammlung am Freitag nicht mehr antreten. Im Gegenzug werden die neuen Statuten noch leicht verändert. Vorstand im Präsidium, welches aus Sportexperten besteht, wird Ex-Ski-Ass Andrea Fischbacher sein. Auch Michaela Kirchgasser, Gitti Obermoser, Thomas Stöggl und Oliver Andorfer werden unter anderen der Experten-Runde angehören.
Ausschlaggebend für den Rücktritt des Präsidiums dürfte die Kündigung aller (!) Mitarbeiter gewesen sein.

Am Freitag benötigt der Wahlvorschlag eine zweidrittel Mehrheit der 345 Vereine. Für Diskussionen und Fragen rund um die neuen Statuten wollen sich die „Neuen“ während der Versammlung viel Zeit nehmen.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit
Paradies der Maori
Neuseeland: Am anderen Ende der Welt
Reisen & Urlaub

Newsletter