12.03.2019 09:15 |

„Das arme Ding!“

Passagierin vergaß Baby - Pilot musste umkehren

Das hat es wohl auch noch nicht oft gegeben: Ein Flug der Saudi Arabian Airlines von Saudi-Arabien nach Malaysia musste umkehren, weil eine Passagierin ihr Baby am Flughafen vergessen hatte.

Der Flug sollte von Dschidda nach Kuala Lumpur gehen. Kurz nach dem Start musste der Pilot allerdings die Fluglotsen des König-Abdul-Aziz-Flughafens in Dschidda um Rückkehrerlaubnis bitten.

„Das ist etwas ganz Neues für uns!“
Am Tower des Flughafens war man verdutzt ob der skurrilen Anfrage. Arabische Medien veröffentlichten ein Tonband, auf dem das Gespräch zwischen Pilot und Tower zu hören sein soll. „Gott steh uns bei. Dürfen wir zurückkommen oder was?“, soll der Pilot gefragt haben.

Danach beginnt ein Gespräch zwischen den Mitarbeitern des Towers. „Dieser Flug möchte zurückkommen, eine Passagierin hat ihr Baby in der Wartezone vergessen. Das arme Ding!“ „Ok, kommen Sie zurück zum Gate“, gab der Tower dem Piloten schließlich die Rückkehrerlaubnis. „Das ist etwas ganz Neues für uns!“

Im Video: Das Gespräch zwischen Pilot und Tower auf Arabisch

Aus den Berichten geht nicht hervor, ob die Maschine bereits in der Luft war, als der Pilot umkehrte, oder ob die Passagierin noch vor dem Abheben realisierte, dass sie etwas nicht Unwesentliches vergessen hatte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter