Jetzt im TV

Illegales Auto-Tuning & bewusstlos durch E-Roller

Ein getunter Auspuff und ein bewusstloser Mann - auch diese Woche sind die österreichischen Einsatzkräfte mehr als gefragt. „Einsatz live“ zeigt spannende Szenen. City4U hat die Vorschau:

„Einsatz Live“: Samstag, den 9. März ab 20.15 Uhr bei ATV
„Das Auto ist aber laut“, denken sich die Beamten der Verkehrspolizei bei ihrer nächtlichen Streife auf der Wien Donauufer Autobahn. Da sie vermuten, dass der Auspuff nicht original ist, wird das Fahrzeug zur Kontrolle angehalten. Auch wenn sich der junge Lenker und sein Begleiter keiner Schuld bewusst sind, verhärtet sich nach der ersten Begutachtung der Verdacht. Eine Lärmmessung soll Aufschluss bringen. Ob noch mehr illegale Umbauten am Auto stattgefunden haben?


Ein weiteres illegales Gadget, einen Laserblocker, stellen die Beamten der Landesverkehrsabteilung in Alland, in Niederösterreich sicher. Dieser verhindert mittels Störsignal eine Radarmessung durch die Polizei. Das Auto mit ungarischem Kennzeichen wird aus dem Verkehr gezogen. Was der Lenker dazu wohl zu sagen hat? Seine Geldbörse belastet das illegale Gadget auf alle Fälle.

„Bewusstlose Person nach Sturz“ - diese Meldung erreicht die Wiener Berufsrettung zu später Stunde. Beim Eintreffen am Unfallort in Wien Leopoldstadt stellt sich heraus, dass ein Mann mit seinem E-Roller gestürzt ist. Er ist verletzt, aber bei Bewusstsein. Die Untersuchung und Versorgung des Verletzten gestaltet sich als schwierig, denn der Mann scheint alkoholisiert zu sein.

Bei “24 Stunden - Ein Leben auf der Autobahn" schieben die Beamten auf der A4 und A3 Nachdienst bis in die Morgenstunden. Neben Vignettensündern, eilen die Beamten zu einem Fahrzeug, das ein erhebliches Unfallrisiko darstellt.

März 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr