08.03.2019 13:30 |

Generationenwechsel

Rosenstatter ist neuer Wirtschaftsbund-Obmann

Nach der Arbeiter- und der Landwirtschaftskammer steht jetzt auch in der Wirtschaftskammer Salzburg ein Generationenwechsel an der Spitze bevor: Der ÖVP-Wirtschaftsbund hat am Donnerstag bei der Hauptversammlung den Flachgauer Unternehmer Manfred Rosenstatter zum neuen Obmann gewählt. Am 29. April wird er dann auch die Funktion des Präsidenten der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) übernehmen.

Rosenstatter wurde von den Wirtschaftsbund-Delegierten mit über 99 Prozent der Stimmen gewählt. Er löst damit Konrad Steindl ab, der seit 2012 an der Spitze der ÖVP-Teilorganisation stand und seit Dezember 2013 auch das WK-Präsidentenamt ausübt.

Der 1968 geborene Rosenstatter absolvierte eine Lehre als Einzelhandelskaufmann, war ab 1988 Ein- und Verkaufsleiter der Alu-West GmbH (AMAG) und machte sich 1991 mit der von ihm gegründeten Alumero Holding GmbH selbstständig, die auf die Herstellung von hochwertigen Strangpress- und Mikroprofilen mit mechanischer Weiterbearbeitung spezialisiert ist. Angeboten werden unter anderem Montagesysteme für Solar und Photovoltaik, Aluminiumsysteme, Alu-und Glas-Lärmschutzelemente, Ladebordwände oder Fenster-, Türen- und Fassadenelemente. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 300 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von 56 Millionen Euro erwirtschaften.

Politisch begann Rosenstatter seine Laufbahn als Gemeinderat der ÖVP und Wirtschaftsbund-Obmann in Seeham von 1998 bis 2009 auf regionaler Ebene. In der Wirtschaftskammer ist er Vorsitzender der Fachvertretung Außenhandel und Mitglied im Bundesgremium des Außenhandels, Mitglied im erweiterten Präsidium und Delegierter zum Wirtschaftsparlament der WKS.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter