07.03.2019 15:04 |

Laut akuteller Umfrage

Großglockner Hochalpenstraße ist am beliebtesten

Laut einer aktuellen Umfrage ist die Großglockner Hochalpenstraße das Nummer Eins-Ausflugsziel der Österreicher. Das Highlight der Inlandsurlauber begeisterte auf der ITB Berlin auch ein internationales Publikum.

Einer aktuellen Studie der „Allianz Partners“ (in Anlage) zufolge ist die Großglockner Hochalpenstraße das sehenswerteste Highlight in Österreich - noch vor dem Wiener Wahrzeichen Stephansdom oder dem Prater. Als „Österreichische Sehenswürdigkeit, die man unbedingt (noch) einmal sehen möchte“ ist die Glocknerstraße unangefochtene Nummer Eins! Diesem Fakt stimmt auch die große Fangemeinde an internationalen Auto- und Motorradfahrern bei, die verliebt in die Kurven der höchstgelegenen österreichischen Passstraße sind. Doch auch Wanderer, Bergsteiger und Naturliebhaber sind fasziniert von der einzigartigen Kombination aus Natur und Technik, die die Großglockner Hochalpenstraße seit ihrer Eröffnung im Jahr 1935 so eindrucksvoll prägt.

„Der Großglockner repräsentiert in eindrucksvollster Weise das alpine Österreich. Und mit der Großglockner Hochalpenstraße schaffen wir einen einzigartigen Zugang in die Hohen Tauern mit 300 Dreitausendern!“, so Petra Stolba Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

Im Juli fällt die Entscheidung, ob die 48 Kilometer lange Großglockner Hochalpenstraße mit ihren 100 Brücken, Hoch- und Kunstbauten - das größte Denkmal Österreichs - in die UNESCO Welterbe-Liste aufgenommen wird.

„Die Aufnahme wäre eine hohe Auszeichnung für die Straße und die ganze Hohe Tauern Region und ein Zeichen dafür, dass Schutz und lebendige Nutzung eines Kulturdenkmals in seiner intakten Umgebung vereinbar

sind. Die Hochalpenstraße wäre neben der Altstadt Salzburgs das zweite Welterbe im Bundesland Salzburg", sieht Vorstand Johannes Hörl einer möglichen Vergabe entgegen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter