07.03.2019 10:02 |

Streit in Wagrain

Pongauer warf „Taferl“ von Lokal-Chef in den Bach

Eskaliert ist ein Streit am Mittwoch um zirka 1.30 Uhr in einem Nachtlokal in Wagrain. Bei dem Zwist mit einem Security-Mitarbeiter (22) und dem Lokalbesitzer (26) bedrohte ein Gast (22) die beiden mit dem Umbringen.

Im Anschluss ging der 22-Jährige Pongauer zum Fahrzeug des Lokalchefs, und trat mit dem Fuß so stark gegen das Heck, dass dieses dadurch beschädigt wurde.  Auch riss er beide Kennzeichen vom Fahrzeug ab und warf sie in einen Bach. Der junge Mann ist nur zur Beschädigung am Fahrzeug sowie zum Abreißen der Kennzeichentafeln geständig. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg auf freien Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol