06.03.2019 08:01 |

Grabner kriegt Linse:

Kärntner Star will mit neuer Sehkraft zurück!

NHL-Eishockey-Ass Michi Grabner fehlt seit Dezember wegen einer Augenverletzung - eine Linse soll jetzt helfen! Der 31-jährige Villacher hofft, heuer noch für die Arizona Coyotes auflaufen zu können.  

Anfang Dezember wurde NHL-Stürmer Michael Grabner im Match seiner Arizona Coyotes gegen St. Louis von Gegenspieler Sammy Blais unabsichtlich mit dem Stock voll in der Augengegend getroffen. Alles war angeschwollen, das linke Auge „leuchtete“ blau, violett und rot. Mittlerweile ist März - und der Kärntner spielt noch immer nicht. Klar häufen sich da nun immer mehr die Gerüchte - auch weil der Klub nie eine Stellungnahme dazu abgab, alles totgeschwiegen wird.

Obwohl äußerlich bei Grabner nichts mehr zu sehen ist, wird in vielen NHL- und Klubforen natürlich viel spekuliert. Da ist sogar vom Erblinden die Rede. Gott sei Dank ist es nicht so schlimm - die „Krone“ erfuhr, dass Michi jedoch ein Problem mit dem Sehen hat. Sein Sichtfeld ist erheblich eingeschränkt - der 31-jährige wieselflinke Stürmer trainiert zwar mittlerweile wieder voll mit, spielen darf er aber noch nicht.

Denn es ist noch zu gefährlich, er könnte in der rauen NHL leicht einen beinharten Check übersehen - dann würden die Versicherungen bei einer Verletzung nichts bezahlen. Deshalb hat Arizona (das in den letzten 17 Spielen noch um Einzug in die Play-offs kämpft!) ein Spezialisten-Team beauftragt, das an einer Spezial-Linse fürs defekte Auge arbeitet. Damit Michi wieder normal sehen und spielen kann. Das dauert natürlich, ist sehr schwierig und umständlich herzustellen. Erst wenn die Linse dann hundertprozentig funktioniert, darf „Grabse“ wieder einlaufen . . .

Albert Kurka

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen