05.03.2019 11:23 |

Noch Wege gesperrt

Die Situation am Gaisberg ist noch immer kritisch

Nach dem schneereichen Winter ist die Situation auf Salzburgs Hausberg noch immer kritisch. Die enormen Schneemassen haben vor allem oberhalb von 1000 m große Waldschäden verursacht, die erst nach dem Abschmelzen der noch immer großen Schneemengen aufgearbeitet werden können.

Im Bereich Gersbergalm - Rundweg (Nr. 12) müssen mehrere Bäume, die den Weg gefährden, entfernt werden.
Der Gaisberg-Rundweg (Nr. 13a) bleibt weiter gesperrt, da sich die erforderliche Reparatur der Brücke verzögert und die Sicherungsnetze erst nach vollständiger Schneeschmelze sicherheitstechnisch überprüft werden können.
Der Jagasteig (WW 13 Gersberg-Gipfel) oberhalb des Gaisberg-Rundweges kann ebenfalls noch nicht freigegeben werden. Geknickte Bäume auf und oberhalb des Weges gefährden Wanderer.
Der Stefanieweg von Oberjudenberg zum Gaisberg-Rundweg (Nr. 14) ist nicht passierbar und gesperrt.
Der Büffelsteig kann aufgrund von kreuz und quer liegenden Bäumen nicht passiert werden. Der Weg bleibt bis auf weiteres gesperrt.
„Auch die alte Zahnradbahntrasse (Weg 15) oberhalb der Gaisberg-Landesstraße ist nicht begehbar und gesperrt - es besteht Lebensgefahr“, warnt der städtische Gaisberg-Koordinator Dr. Winfrid Herbst. Und ersucht: „Bitte respektieren Sie die entsprechenden Hinweisschilder. Man sollte noch etwas Geduld aufbringen und alles vermeiden, um sich oder andere nicht in Gefahr zu bringen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter