05.03.2019 06:00 |

Verkleidungstrends

Am Faschingsdienstag geht‘s auch tierisch zu

Hippie, Chinese, Kaninchen, Donut, Nonne, aber auch „Weidezaun“ für Almkühe - Hauptsache, in eine andere Rolle schlüpfen, mit spaßigem oder auch ernstem Hintergrund! Heuer dürften die Kinder wie die Erwachsenen gerne und vermehrt wieder zur Kostümierung greifen. Die Fantasie hat keine Grenzen.

Hätte es nicht so einen ernsten Hintergrund, man könnte uneingeschränkt über das Foto lachen, das gerade das Internet begeistert: Zwei Erwachsene, um sich Zaunteile geschnallt, mit Stoffkühen versehen, erleben den Fasching als „mobile Weidezäune“. Aber grundsätzlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

„Heuer greifen die Steirer wieder gerne zur Kostümierung“, weiß etwa Bettina Dreißger von Art + Event, Theaterservice Graz, die in den letzten Tagen natürlich alle Hände voll zu tun hatte. Auffallend: „Hoch im Kurs dürften heuer Mottopartys stehen.“ So sind die Hippies vorne mit dabei, auch Elvis-Outfits und -masken waren sehr gefragt, „außerdem die 20er- und 30er-Jahre“. Das Mittelalter dürfte eine Renaissance feiern, „Ritter, Musketiere und Konsorten gehörten bei den Herren sicher zu den Top-Favoriten“. Und Tiere - vor allem als Hasen werden heute wohl viele den Festivitäten hinterherhoppeln.

Was auch oft gefragt wurde: „Comic-Figuren. Aber die haben wir hier nicht.“

Bei den Kindern zeichnen sich die Klassiker ab, Einhorn und Prinzessin, Cowboy und Indianer sind begehrt, Drachen und Ritter aufgrund aktueller Filmerscheinungen top.

Wie man hört, waren vor allem Mütter oft schon verzweifelt am Suchen ausgefallener Outfits. Sie gehören vermutlich zu jenen, die froh sind, wenn der heutige Tag vorbei ist. Allen anderen: viel Spaß!

Da hört sich der Spaß auf...
Clowns, Helden und Prinzessinnen tummeln sich auf den Straßen. Auch in vielen Firmen schlüpfen die Mitarbeiter heute in Kostüme. Das Verhüllungsverbot ist bei traditionellen Veranstaltungen jedenfalls aufgehoben. Die „Kronen Zeitung“ hat die Narrenfreiheit rund um den Faschingsdienstag unter die Lupe genommen.

Einhörner, Stars der 1980er-Jahre und freche Früchtchen wie Ananas sind heuer besonders gefragt. Doch darf man sich im Job verkleiden? Es gibt zwar, abgesehen von Vorschriften im Rahmen des Arbeitnehmerschutzes , keine gesetzlichen Regeln, doch die Kleidung ist nach Rechtssprechung dem Arbeitsplatz und der Art des Betriebes anzupassen. Demnach ist die Maskerade in Branchen, in denen förmliche Outfits üblich sind, nicht möglich.

So kommt der Clown am Bankschalter gar nicht gut an, hinter der Bar aber schon. In manchen Firmen stellt sich die Frage, ob der der Chef die Maskerade anordnen kann. Das ist laut Juristen der Arbeiterkammer nicht zulässig, kann aber mit Mitarbeitern vereinbart werden.

Lädt der Boss während der Dienstzeit zum geselligen Beisammensein ein, wäre es wohl eher unhöflich, nicht hinzugehen. Nach Feierabend ist der Besuch freiwillig. Wer selbst eine kleine Feier im Betrieb organisieren möchte, benötigt die Einwilligung des Chefs. Dabei sind etwaige Alkoholverbote unbedingt zu beachten.

Besondere Vorsicht gilt im Straßenverkehr: Es ist zwar nicht verboten, verkleidet zu einer Faschingsparty zu fahren, doch sollten Lenker auf das Tragen von Masken und bewegungseinschränkenden Kostümen verzichten, raten Verkehrsexperten.

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
8° / 20°
wolkig
6° / 19°
heiter
7° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter