UK-Model zeigt es vor

Wird Monobraue das neue Schönheitsideal?

Vor fast einem Jahrzehnt sorgte das britische Model Cara Delevingne für einen wahren Augenbrauen-Hype, der bis heute anhält. Vorbei waren die Zeiten der perfekt gezupften, dünnen Brauen. Nun galt: Je buschiger, desto schöner. Augenbrauenpuder, -stifte und -pinsel gehörten ab diesem Zeitpunkt in jedes Kosmetiktäschchen. Jetzt, zehn Jahre später, möchte ein anderes UK-Model, Sophia  Hadjipanteli, mit ihrem #unibrowmovement die Monobraue salonfähig machen.

Eigentlich begann alles mit einem Missgeschick. Sophia Hadjipanteli wollte ihre Augenbrauen färben und statt braun wurden sie pechschwarz. Der ungewöhnliche Look gefiel dem Model und sie beschloss, ihn beizubehalten. Doch nicht nur die Farbe ist besonders auffällig, Hadjipanteli entschied sich auch dafür, ihre Monobraue nicht mehr durch zupfen zu teilen. In Zeiten wie diesen bedeutet diese Entscheidung natürlich, sie auf Instagram bekannt zu machen und andere aufzufordern, ab nun ebenfalls mit - wenn vorhanden - ihrer natürlichen Monobraue durchs Leben zu gehen. Das #unibrowmovement war geboren.

Bis jetzt sind auf Instagram-Seite der Monobrauen-Bewegung fast 2500 Beiträge zu finden. Frauen zeigen dabei ihren natürlichen Brauenwuchs - mal mehr, mal weniger stark. Doch diese Movement spricht anscheinend beide Geschlechter an, denn auch zahlreiche Männer posten Fotos von sich und ihrer Augenbraue. Was Hadjipanteli mit ihrem Hashtag erreichen will? „Dass die Leute sehen, dass man mit seinen persönlichen Vorlieben ganz normal leben kann.“ Wie alles in den sozialen Medien stößt ihr Look nicht nur auf Beifall. In zahlreichen Kommentaren wird sie beschimpft und beleidigt. Doch das bringt sie nicht dazu, sich die Augenbrauen zu zupfen, denn: „Ich finde mein Gesicht, so wie es jetzt aussieht, wesentlich besser. Andere stimmen mir da vielleicht nicht zu und das ist auch völlig in Ordnung.“

März 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr