04.03.2019 11:05 |

Polizist verletzt

Streit auf offener Straße eskalierte: 4 Festnahmen

Ein wilder Streit, bei dem sich nach und nach mehr Personen eingemischt haben, hat Sonntagfrüh in Wien zu einem Einsatz von vier Streifenwägen und vier Festnahmen - für ein Paar sowie zwei aggressive Zeugen klickten die Handschellen - geführt. Ein Polizist wurde am Daumen verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

Gegen 5.45 Uhr wurde die erste Funkstreifenbesatzung zu einem Einsatz in die Ruckergasse im zwölften Wiener Gemeindebezirk geschickt, weil eine Frau auf der Straße gelegen sei. Als die Beamten eintrafen, saß eine 29-jährige Bulgarin offenbar stark betrunken am Gehsteig, an ihrer Seite ihr männlicher Begleiter, ein 38-jähriger türkischer Staatsbürger. Mehrere Zeugen sagten den Beamten, dass der Mann die Frau zuvor geohrfeigt hatte - was aber sowohl der Mann als auch die Frau bestritten.

Zwischen dem Paar sowie mehreren Zeugen entbrannte daraufhin ein heftiger - und auch lautstarker - Streit. Mehrere Anrainer beschwerten sich über die morgendliche Ruhestörung in türkischer Sprache unter ihren Fenstern.

Vier Funkstreifenbesatzungen im Einsatz
Zwei Männer, 22 und 34 Jahre alt, verhielten sich laut Polizei derart aggressiv, dass sie von den Beamten „mehrmals unter Anwendung von Körperkraft zurückgedrängt werden mussten“. Um die hitzige Situation zu beruhigen, wurden drei weitere Streifenwägen nachalarmiert. Obwohl ihnen damit acht Polizisten gegenüberstanden, dachten die Streitenden nicht dran, ihr Verhalten einzustellen. Daraufhin wurden die zwei aggressiven Zeugen - beides Österreicher - sowie das Paar festgenommen und wegen Lärmerregung, Anstandsverletzung bzw. aggressiven Verhaltens angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter