04.03.2019 07:00 |

Sattes Plus

Wintertourismus freut sich über mehr Nächtigungen

Auch in der laufenden Wintersaison hat Österreich erneut mehr Touristen angezogen. So wurden von November 2018 bis Jänner 2019 rund 31,7 Millionen Übernachtungen und damit 2,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum registriert. Auch die Zahl der Ankünfte legte um 3,1 Prozent auf 9,4 Millionen zu.

Die Zahl der Übernachtungen stieg auch nach dem Rekordsommer 2018 von ausländischen Gästen stieg um 3,8 Prozent auf 24,3 Millionen und die Zahl der Ankünfte um 4,3 Prozent auf 6,6 Millionen. Bei Gästen aus dem Inland legte die Zahl der Übernachtungen und Ankünfte lediglich um 0,4 (auf 7,5 Millionen) bzw. um 0,2 Prozent (auf 2,8 Millionen) zu, so die Statistik Austria.

Amerikaner „fliegen“ auf Österreich
Ein deutliches Übernachtungs-Plus gab es bei Gästen aus den USA (plus 17,4 Prozent), aus Dänemark (plus 11,3 Prozent) sowie aus Tschechien und Frankreich (je plus 6,7 Prozent). Bei den Ankünften waren bei US-amerikanischen (plus 18,0 Prozent) und bei französischen (plus 10,6 Prozent) Gästen die stärksten Zuwächse zu sehen. In absoluten Zahlen führen jedoch die Deutschen die Statistik an - und zwar sowohl bei den Übernachtungen als auch bei den Ankünften.

Tirol führt Bundesländer-Ranking an
Nach Bundesländern gestaffelt war Tirol in diesem Winter mit 11,4 Millionen Übernachtungen mit Abstand die beliebteste Urlaubs-Region. Ebenfalls beliebte Reiseziele waren Salzburg mit 6,7 Millionen und Wien mit knapp vier Millionen Übernachtungen. In allen drei Regionen wird der Löwenanteil der Übernachtungen von ausländischen Gästen gestemmt.

Inländer reisen in die Steiermark
Die Österreicher selbst machen dagegen am liebsten in der Steiermark (1,5 Millionen) und in Salzburg (1,4 Millionen) Urlaub. Das stärkste Plus an inländischen Gästen verzeichnete Wien (plus 5,2 Prozent), gefolgt von Kärnten (plus 4,1 Prozent) und Oberösterreich (plus 2,9 Prozent).

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit
Paradies der Maori
Neuseeland: Am anderen Ende der Welt
Reisen & Urlaub

Newsletter