27.02.2010 11:20 |

Steuertrickserei?

Finanz interessiert sich für steirische SPÖ-GmbH

Die aus der Stiftung der SPÖ Steiermark hervorgegangene "Spectro gemeinnützige Gesellschaft für wissenschaftliche Forschung GmbH" soll ins Visier der Finanzbehörden geraten sein. In der Kanzlei des Wiener Wirtschaftsanwaltsanwalts und Stiftungsvorstands Leopold Specht fand bereits eine Betriebsprüfung statt, die laut "profil" vom Geschäftsführer der "Spectro", Michael Spreitzhofer, bestätigt wurde.

Wie Landeshauptmann und "Spectro"-Aufsichtsratsvorsitzender Franz Voves (Bild) am Samstag erklärte, werde der Sprecher des Stiftungsvorstands Specht in der kommenden Woche "viele Fragen klarstellen, die unrichtig in die Öffentlichkeit getragen wurden". Voves hatte in der Vergangenheit wiederholt beteuert, dass am "Steuertrickserei-Vorwurf" nichts dran sei.

Gemeinnützigkeit spart Steuern
Die "Spectro" löst die Privatstiftung "Zukunft Steiermark" der steirischen SPÖ ab - das Stiftungsvermögen soll im Laufe dieses Jahres übergeführt werden. Aufgrund der beantragten Gemeinnützigkeit der Forschungs-GmbH fallen dabei weder Kapitalertrag- noch Körperschaftsteuer an, was auch von Voves bestätigt wurde. Schätzungen belaufen sich auf eine Summe von zehn Millionen Euro, die sich die steirische SPÖ dadurch einsparen könnte.

Stiftung im November aufgelöst
Die Stiftung war im Frühsommer 2009 in die Schlagzeilen geraten. Franz Voves war damals in einer Pressekonferenz in Wien für mehr Steuergerechtigkeit, auch in Hinblick auf Stiftungen, eingetreten und hatte seine eigene Stiftung als "gemeinnützig" gesehen. Diese Einschätzung wurde allerdings durch die Finanzbehörde Ende Juni 2009 nichtig: Der Stiftung wurde die Gemeinnützigkeit abgesprochen. Voves verkündete im Juli die Auflösung der "Zukunft Steiermark", was am 18. November 2009 durch einen Notariatsakt vollzogen wurde.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol