04.06.2004 14:07 |

Insekt statt Prosecco

Die besten Insekten-Rezepte

Man soll ja nicht alles wörtlich nehmen, aber "Schmetterlinge im Bauch" sind mehr als eine Umschreibung für Verliebtsein. Liebe geht durch den Magen, und gegessen wird, was auf den Tisch kommt. Wenn man seinen ersten Ekel überwunden hat, schmecken Insekten richtig gut. Man muss nur wissen, wie man sie zubereitet!
Ein Regenwurm im Salat, Maden im Fleisch oderBlattläuse im Eissalat sind natürlich nicht der Weisheitkulinarischer Schluss. Doch du wirst dich wundern, was man soalles essen kann - und was du versehentlich schon an Getier geschluckthast, willst du gar nicht wissen. Mehlwürmer, Ameisen undkleine Obstkäfer schleichen sich Tag für Tag still undleise in unseren Mund. Vor allem in industriell konserviertenProdukten tummeln sie sich förmlich.
 
Roh oder frittiert
Insektenliebhaber schwärmen von dem charakteristischenund vorzüglichen Geschmack der Insekten. Frittierte Heuschreckensollen außen knusprig, innen zart und cremig sein und einemangenehm süßen Geschmack haben. Gut gebratene Grillenhaben einen knusprigen, scharfen Geschmack.
 
Rohe Taranteln erinnern an Mandeln und Grillen sollenein nussiges Aroma haben.
 
Rohe Larven der gemeinen Wespe haben auch einensüßen, nussigen Geschmack. Die größerenWachsmotten-Larven schmecken gut durchgebraten angeblich wie Speckund schmelzen im Mund.
 
Das Sushi von heute
Was früher Sushi war, sind heute Raupen, Käferund Co.: Sie sind "in" und nur etwas für Eingeweihte. Dabeihat Insektengenuss durchaus Tradition. Dem griechischen DichterAristophanes galten Heuschrecken als "vierflügeliges Geflügel".Die Römer delektierten sich vor allem an einer Made namensCossus (Weidenspinner). Im Mittelalter waren jedoch Insekten undWürmer nur auf der Speisekarte armer Leuten. Zu Anfang des20. Jahrhunderts noch wurde zum Beispiel ein Bouillon aus Maikäfernin Nordhessen und Frankreich verspeist. Und in vielen Kulturenin Südamerika, Afrika und Asien steht das Krabbel-Getierohnehin seit Jahrhunderten regelmäßig auf dem Speiseplan.
 
Abnehmen mit Insekten
Die meisten Insekten enthalten viel Eiweiß,Spurenelemente und wenig Fett, hinzu kommen reichlich Ballaststoffein Form von Chitin aus dem Panzer. Chitin ist heute schon einGeheimtipp unter Abnehmkandidaten - es bindet angeblich Fett undmacht damit schlank. Und ansonsten: Mit Insekten auf dem Tellerkann einem auch ganz schnell der Appetit vergehen. Auch nichtschlecht, wenn man abnehmen will...
Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol