So, 24. März 2019
01.03.2019 06:30

Verzögerungen

Weiter warten auf Grazer Anti-Terrorbauten

Was wurde eigentlich aus den im Mai 2018 von Schwarz-Blau angekündigten Anti-Terrorschutzbauten für Graz? Bis dato noch nicht viel - kein einziges Projekt ist fertig. Auf dem Lendplatz fehlt die Verankerung der Granitblöcke. In der Sporgasse soll es im Juni soweit sein, auf dem Kaiser-Josef-Platz erst im August.

Bis Herbst 2018, so kündigte VP-Bürgermeister Siegfried Nagl im Mai 2018 an, sollten die drei Anti-Terrorbauten fertiggestellt sein. Es gehe schließlich um den Schutz der Grazer. Bis zum Herbst ist nichts passiert.

„Es gab eine Verzögerung durch das technische Gutachten zur komplizierten Statik der Verankerung“, hieß es Mitte Oktober aus dem Nagl-Büro. Anfang 2019 wolle man aber soweit sein. Und wieder gibt es Verzögerungen.

Ein Überblick über die geplanten Maßnahmen:

  • Lendplatz: Dort waren für einige Wochen Granitblöcke zu Testzwecken aufgestellt. „Jetzt“, so Baudirektor Bertram Werle, „sind die fixen Standorte für diese Schutzbauten gefunden.“ Bloß: Verankert werden müssen sie erst noch
  • Sporgasse: Im Bereich Hofgasse werden als Schutz versenkbare Poller und Bäume in Steinumrandungen aufgestellt. Im Juni soll es dann endlich soweit sein.
  • Kaiser-Josef-Platz: Wie auf dem Lendplatz sind auch hier (in Richtung Oper) Granitblöcke geplant. Aufgestellt werden sollen sie im August - im Zuge des sommerlichen Faceliftings für den Kaiser-Josef-Platz (neuer Bodenbelag usw.).

Gesamtkosten für den Anti-Terrorschutz: ca. 600.000 Euro.

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Polizistenmutter tot
Sechster Frauenmord in NÖ: Enkel (28) festgenommen
Niederösterreich
Karriere-Desaster
Die peinlichsten Rollen der Hollywoodstars
Video Stars & Society
Neue Regelung ab 2020
Airbnb: Regierung legt härtere Gangart ein
Reisen & Urlaub
Gesunder Schlaf
Träumen Sie sich jung!
Gesund & Fit
„Fall Clementinum“
Misshandlung: Letzter Akt im Pflegeheim-Skandal
Niederösterreich
Kolumne „Im Gespräch“
Wie ein König
Life
Auch Spanien gewinnt
19-jähriges Supertalent bringt Italien Pflichtsieg
Fußball International
Linz in der Relegation
24:19! Graz gewinnt überraschend bei Bregenz
Sport-Mix
Coyotes können punkten
Niederlagen für Raffl und Grabner in der NHL!
Eishockey
Steiermark Wetter
5° / 20°
heiter
4° / 19°
heiter
3° / 20°
heiter
6° / 18°
wolkig
2° / 17°
heiter

Newsletter