Angerfist & Co.

Shutdown Festival: Die ersten Artists sind fix

Das Shutdown Festival 2019 steht unter dem Motto „Reclaim The World“. Nun wurden die ersten Artists bekanntgegeben, die auftreten werden! Mit dabei: Angerfist.

Nachdem 2017 die Maschinen Einzug gehalten haben (#RiseOfTheMachines) um anschließend im Jahr 2018 zum Wohle der ultimativen künstlichen Intelligenz unseren Geist zu befreien (#ReleaseYourMind), dreht sich dieses Jahr alles darum sich wieder das zurück zu holen was uns - den Menschen - gehört. Auch dieses Jahr wird es am Festival wieder 4 Bühnen für Freunde aller harten Genres geben. Neben den Genres „Hardstyle“, „Rawstyle“, „Hardcore“ und „Uptempo“ beehren erstmals auch Artists aus dem Genre „Early“ das Festival.

Die ersten Artists die auf einer der 4 Bühnen performen werden sind Angerfist, AniMe, Bodyshock, Deadly Guns, Destructive Tendencies, Dr. Peacock, E-Force, Keltek, Killshot, Predator, Rät‘n‘FriKk sowie Sub Sonik.

Für die stetig wachsende Fangemeinde der harder Styles, startet der schon heiß herbeigesehnte Vorverkauf der Tickets für das Shutdown Festival 2019 am Samstag 06. April um Punkt 12:00 Uhr ausschließlich online auf www.shutdownfestival.at Fans, die nach der ausverkauften Ausgabe 2018 auf Nummer sicher gehen wollen, können sich aktuell auf www.shutdownfestival.at noch vor-registrieren, um sich schon kurz vor dem regulären Vorverkaufsstart Tickets sichern zu können.

Was: Shutdown Festival 2019
Wann: 10. August 2019
Wo: Sonnenweg 1, 3435 Zwentendorf an der Donau

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.