Ernährungsberaterin:

„Pizza zum Frühstück ist besser als Cornflakes“

Haben wir nicht alle ein schlechtes Gewissen, wenn wir unserem Heißhunger nach Pizza fröhnen? Das muss nicht sein, sagt Ernährungswissenschaftlerin Chelsey Amer. Denn erstaunlicherweise ist Pizza zum Frühstück eine gesündere Alternative als die meisten im Handel erhältlichen Cornflakes.

Das Pizza eine gesunde Speise ist, glaubt wahrscheinlich niemand. Das möchte Diätologin Chelsey Amer auch nicht behaupten. Auf dem Blog „The Daily Meal“ will sie mit dieser Aussage jedoch darauf aufmerksam machen, dass auch die meisten Cornflakes-Sorten nicht wirklich gesünder sind.

Laut Amer ist die Kombination von Fett und Proteinen das Geheimnis der italienischen Speise. Pizza habe einen viel höheren Proteingehalt als Cornflakes und dieser würde den ganzen Morgen hinweg satt halten. Cornflakes täten dies bei der gleichen Anzahl an Kalorien jedoch nicht.

Aber: Eine wirklich gesunde Option sind weder Cornflakes, noch Pizza. Wer sich bereits am Morgen ausgewogen ernähren möchte, sollte auf Haferflocken mit wenig Zucker zurückgreifen. Diese bringen genug Ballaststoffe, die die Energie für den Start in den Tag liefern. Und: Sie triefen nicht vor Fett und wir müssen kein schlechtes Gewissen haben.

März 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr