25.02.2019 12:21 |

Ungewöhnlicher Anblick

Nordlicht in Drachenform über Island beobachtet

Eine ungewöhnliche Aufnahme ist den Fotografen Jingyi Zhang und Wang Zheng auf Island gelungen. Am Nachthimmel war ein grün leuchtendes Nordlicht zu sehen, das frappant an einen feuerspeienden Drachen erinnert. Zhangs Mutter, die beim Anblick des Naturschauspiels ganz aufgeregt gewesen sei, ist am unteren Bildrand des faszinierenden Fotos zu sehen, berichtet die US-Raumfahrtbehörde NASA.

Aurorae seien zwar auf Island kein ungewöhnlicher Anblick, das Auftreten kräftiger Nordlichter zum Zeitpunkt der Aufnahme aber schon, so NASA-Forscher. Denn: Im Februar seien bis dato noch keine Sonnenflecken auf der Oberfläche unseres Zentralgestirns gesichtet worden, was die „vielen Tage malerischer Aurora-Aktivitäten in diesem Monat etwas ungewöhnlich macht“, schreiben die Wissenschaftler.

Geladene Teilchen bringen Moleküle zum Leuchten
Die in der Wissenschaft als Aurora borealis bezeichnete Leuchterscheinung wird beim Auftreffen von elektrisch geladenen Teilchen eines Sonnensturms auf die Atmosphäre hervorgerufen. Weil das Plasma von Sonnenwinden vom Magnetfeld der Erde entlang der Feldlinien zu den magnetischen Polen gelenkt wird, treten die Nordlichter hauptsächlich in den Polarregionen auf und werden deshalb auch Polarlichter genannt.

Beim Aufprall auf die oberste Schicht der Atmosphäre regen die Teilchen aufgrund einer geänderten Elektronen-Konfiguration dort vorhandene Moleküle (Sauerstoff oder etwa Stickstoff) zum Leuchten an. Nordlichter können verschiedene Farben haben - grünes Licht entsteht beispielsweise, wenn Sauerstoffatome angeregt werden.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen