24.02.2019 11:11 |

Interview:

Große Verantwortung

Mayr Melnhof bringt die Jagd in die Stadt und räumt mit Vorurteilen auf

Herr Mayr Melnhof, der Jagaball hatte bereits unter ihrem Vater, der von 1966 bis 1996 Landesjägermeister war, eine lange Tradition. Warum lassen Sie diesen nun wieder aufleben?

Wir wollen uns öffnen und die Jagd von den Gebirgstälern in die Stadt bringen. Außerdem wollen wir zeigen, dass Jagd auch Brauchtum und Tracht bedeutet und somit Teil unserer Landeskultur ist.

Wer hatte die Idee für die Wiederbelebung?

Die treibende Kraft war definitiv Birgit Eberlein, die auch für die Kommunikation der Salzburger Jägerschaft zuständig ist. Sie hat uns Männer mit ihrer Feinfühligkeit sofort überzeugt – und somit ist der Jagaball ihr Kind!

Im Ehrenkomitee sitzen neben Vertretern der Jägerschaft und zahlreichen Unternehmern, die selbst leidenschaftliche Jäger sind, auch Politiker. Warum?

Auch wenn nicht alle Politiker Jäger sind, der Zuspruch für diese Veranstaltung war ungebrochen. Das zeigt, dass sie sich mit der Jagd identifizieren und ihnen auch bewusst ist, dass wir Gutes tun. Denn Jagd bedeutet in erster Linie eine große Verantwortung für unserer Kulturlandschaft, die wir mit Freude und großer Demut tragen.

Soll der Ball zur Institution werden?

Wie bereits etablierte Veranstaltungen in Großarl oder Zell am See, die ich im übrigen sehr schätze, beweisen, findet die Jagd immer mehr Zuspruch. Überstürzen wollen wir aber nichts – alles Schritt für Schritt.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.