21.02.2019 20:13 |

Lebensrettung

Hund „Nanouk“ entdeckte 78-Jährige in der Glan

Zum Lebensretter wurde Hund „Nanouk“ am Donnerstagnachmittag beim Spazierengehen: Der Labrador Retriever-Rüde entdeckte in der Glan eine Frau. Die 78-Jährige war auf einem Gehweg bei Blintendorf ausgerutscht und über die vereiste, steile Böschung in den Fluss gestürzt.

An einem Strauch hatte sich die St. Veiterin noch festklammern können. Mit letzter Kraft. Ihre Beine waren im Schlamm gesteckt. Der Hund nahm die bereits geschwächte Frau wahr, schlug an und sein Frauerl, die Hundeführerin Irina Berger (24) von der Rettungshundebrigade, nahm Hilferufe wahr und alarmierte sofort Feuerwehr und Polizei. Im Einsatz standen die FF St. Veit und die FF St. Donat mit 24 Mann. Die unterkühlte St. Veiterin wurde ins Klinikum gebracht.

Durch „Nanouks“ erlerntes Verhalten als Rettungshund konnte Irina auf die Person aufmerksam werden, so konnte es für die Frau Rettung geben. „Wir sind überwältigt und furchtbar stolz! Nanouk hat bewiesen, dass er als Rettungshund stets in Bereitschaft ist“, so Angelika Brandl von der Rettungshundebrigade, Landesgruppe Kärnten. Die ehrenamtliche Blaulichtorganisation bildet Hunde aus, die nach vermissten Personen suchen können. Sie sind bei etwa 30 Einsätzen pro Jahr aktiv. Jede Behörde und jede Privatperson kann die Hundebrigade jederzeit und kostenlos alarmieren unter dem Notruf 130.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International

Newsletter