28.02.2019 14:48 |

Danke für Ihre Stimmen

Die „Krone“-Wahl zum Wiener Polizisten des Jahres

Fünf hervorragende Kandidaten und Sie, liebe Leser, entscheiden: Wer ist Wiens Top-Cop? Der Sieger wird als „Polizist des Jahres“ im Rathaus geehrt.

Raubüberfälle, Vergewaltigungen, Morde: Wiens Polizisten haben einen beinharten Job, der oft mit Negativem in Verbindung steht. Doch es geht auch anders: Die Helden in Uniform retten Leben, bieten Schutz und Hilfe und machen Wien zu einer der sichersten Großstädte der Welt. Einmal im Jahr gilt es, danke zu sagen. Und die besten und engagiertesten Beamten zu Ehren.

Fünf außergewöhnliche Persönlichkeiten und ihre herausragenden Leistungen stehen heuer zur Wahl. Und Sie, liebe Leser, entscheiden, wer „Polizist des Jahres“ wird. Lebensretter sind heuer dabei, ebenso wie Polizisten, die Drogendealer und Taschendieb-Banden erfolgreich aus dem Verkehr gezogen haben. 

Hier finden Sie alle Kandidaten und ihr jeweiliges Porträt:

Verleihung bei Rathaus-Gala
Der Sieger wird am 13. März bekannt gegeben. An diesem Abend wird der „Polizei-Oscar“ im Rahmen einen feierlichen Gala im Wiener Rathaus vergeben. Der Preis, in Anlehnung an den Polizei-Notruf (133) auch 133er-Award genannt, wird von der Landespolizeidirektion Wien in Kooperation mit der Stadt Wien ausgelobt. Und das jedes Jahr seit 2009.

Im Vorjahr räumte der Simmeringer Bezirksinspektor Mario Magler die begehrte Glastrophäe ab. Der Top-Cop konnte eine polnische Einbrecherbande dingfest machen. Tausende „Krone“-Leser dankten es ihm mit ihrer Stimme. Dieses Jahr sind ähnliche Kaliber dabei. Engagierte Beamte mit kriminalistischem Feingefühl, Spürsinn und Menschlichkeit. Freunde und Helfer, die mehr machen als nur einen Job. Zeigen Sie Ihre Wertschätzung und wählen Sie Ihren Kandidaten.

Das Voting ist bereits beendet. Die Ergebnisse werden demnächst veröffentlicht!

 krone.at
krone.at
Aktuelle Schlagzeilen
Doping-Verdacht
„Respektlos“- Coach Hütter kritisiert die NADA
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter