Sa, 23. März 2019
20.02.2019 05:30

Kritik an Vorstoß

Die geplante Neutor-Sperre entzweit die Stadt

Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner hat bereits angekündigt, nicht gegen den Beschluss der Allianz aus SPÖ, Bürgerliste und Neos zur Neutorsperre vorzugehen. Das liege in seinem demokratischen Verständnis. Der Dreier-Pakt hat im Gemeinderat eine Mehrheit. Dennoch hofft Preuner, dass so eine weitreichende Maßnahme den neuen Vertretern nach der Wahl zur Umsetzung vorgelegt wird.

Hohe Wellen schlug die angekündigte Verkehrsberuhigung in der Salzburger Innenstadt. Das Neutor und die Straßen bis zum Franz-Josef-Kai (siehe Grafik) werden für den Individualverkehr gesperrt. Beschlossen wurde die Maßnahme ohne Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP), der darüber zuvor nicht informiert wurde. Bernhard Auinger (SPÖ), Johann Padutsch (Bürgerliste) und Lukas Rößlhuber (Neos) konnten sich einigen und besitzen für den nötigen Beschluss auch eine Mehrheit. „Ich bin Demokrat und daher werde ich die Beschlussfassung am kommenden Donnerstag im Planungsausschuss nicht verhindern. Aber ich hoffe, dass die anderen Parteien demokratisch genug sind und diesen Beschluss, der die nächste Funktionsperiode massiv beschäftigen wird, dem neugewählten Gemeinderat noch einmal zur Umsetzung vorlegen werden“, richtet Preuner aus.

„Sehen einseitigen Handlungswillen“
Gegen die Sperre spricht sich der Altstadtverband aus. Die Idee eines Kreisverkehrs vor dem Neutor auf dem Hildmannplatz verfolgt er schon länger. Der Unterschied: Die Durchfahrt soll weiterhin möglich sein. Kritik kommt auch vom Automobilclub ARBÖ. „Uns fehlen hier Gesamtkonzepte, die den Verkehrsteilnehmern Alternativen anbieten. Ohne sinnvolle Maßnahmen für den Durchzugsverkehr sehen wir hier einen sehr einseitigen Handlungswillen“, sagt Präsident Manfred Gruber.

Detail am Rande: Bis zu 1500 Ausnahmegenehmigungen für Bewohner und Geschäftsleute wären nötig.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Verpatzt! Ronaldo bei Portugal-Comeback ohne Tor!
Fußball International
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society
Drama auf Bahnübergang
Auto kollidiert mit Zug: Beifahrer (69) getötet
Steiermark
30 Minuten kein Start
Drohne legte Flughafen Frankfurt lahm
Welt
Nach Schimpftiraden
UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Neymar
Fußball International

Newsletter