20.02.2019 06:20 |

Landesrat Schnöll:

„Ich finde es sehr bedauerlich“

Landesrat Stefan Schnöll setzt sich für eine gemeinsame Verkehrspolitik ein. Die Neutor-Sperre sieht er als reine Wahlkampf-Maßnahme.

Wie sehen Sie den Vorstoß der Rot-Grünen-Pinken Allianz zu Verkehrsberuhigung in Salzburgs Innenstadt?
Ich finde es sehr bedauerlich, dass mit keinem vorher darüber geredet wurde. Wir hatten bis dato eigentlich ein sehr gutes Miteinander, was die gesamten Verkehrsfragen betrifft.

Wie lief bisher die Kommunikation ab?
Ich stehe mit allen im ständigen Kontakt, auch mit Bernhard Auinger spreche ich fast täglich. Dabei geht es um sämtliche Fragen, angefangen von den Busverbindungen bis hin zu möglichen Park+Ride-Parkplätzen.‘

Ihre Vermutung zum Alleingang?
Das ist eine klassische Einzelmaßnahme im Wahlkampf.

Wie sehen Sie jetzt das Verhältnis für die Zukunft?
Ich denke, wir werden so weiter arbeiten wie schon vorher auch. Mein Wunsch ist klar die weitere Zusammenarbeit und ich glaube auch, dass diese dadurch nicht gefährdet ist.

Sie arbeiten derzeit an einer genauen Pendlerstromanalyse rund um die Stadt. Gibt es da schon Ergebnisse?
Die Analyse ist im Laufen und es gibt auch schon einige Zahlen. Wir wollen diese ja nützen um die richtigen Maßnahmen am richtigen Ort, zur richtigen Zeit zu setzen. Auch deshalb passt jetzt die geplanten Sperre gar nicht dazu. Diese ist einfach nicht bis zum Ende gedacht. Wir haben viel genauere Daten und wollen Lösungen für die gesamte Region und nicht so wie früher nur für einen einzelnen Teil. Wir wollen unseren eingeschlagenen Weg fortsetzen.

Sieht dieser auch eine Verkehrsberuhigung in der Stadt vor?
Diese muss und wird langfristig kommen, aber dazu sind sehr viele Schritte notwendig. Da geht es um die Abstimmung der Öffis, um die Adaptierung des Straßennetzes und viele weitere Punkte.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brenzliger Auftritt
Feuerwehr übt sich in Wanda-Clip als Brandstifter
Niederösterreich
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich

Newsletter