16.02.2019 17:18 |

Schwer verletzt

Mann auf Alm in Bruck von Dachlawine verschüttet

Unglück beim Abschaufeln des Dachs einer Hütte auf der Tödlingalm in Bruck an der Glocknerstraße: Ein Schneebrett löste sich und verschüttete einen 19-jährigen Deutschen. Die drei Kameraden des Mannes gruben ihn binnen Minuten aus. Der Schwerverletzte wurde ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen.

Der 19-Jährige aus Rosenheim und seine drei Freunde schaufelten am Samstag bereits seit den Vormittagsstunden das Dach der Hütte ab. Sie wollten den Kamin freilegen. Gegen 12.45 Uhr kam es dann zum Unglück. Ein Schneebrett löste sich vom Dach und begrub den 19-Jährigen unter sich. Seine Freunde eilten ihm zu Hilfe, schaufelten ihn binnen Minuten aus. Sie schlugen zudem bei der Rettung Alarm. Der 19-Jährige wurde von der Mannschaft des Rettungshubschraubers Alpin-Heli 6 per Tau in den Flieger gehievt und ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Dort wurden schwere Verletzungen diagnostiziert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter