16.02.2019 09:30 |

Ski-Gebiet-Posse

Herr Wang prägt Wahlkampf in der Gemeinde Krispl

Es ist das Thema, das den Gemeinderats-Wahlkampf in der Gemeinde Krispl prägt: Das Skigebiet Gaißau-Hintersee, das heuer erstmals stillsteht und dessen Pachtverträge mit mehreren Grundbesitzern – wie berichtet – im Mai auslaufen. Geht es nach den Bürgermeisterkandidaten, wäre ein Neustart angebracht.

Es ist eine eher trübe Stimmung, die sich in den heurigen Salzburger Semesterferien in der Gemeinde Krispl darbietet: Statt Skifahrern tragen die Skilifte in der Gaißau nur Schnee. Und das könnte auch nächste Wintersaison so sein, sollte der Mehrheits-Eigentümer der Bergbahnen, der chinesische Schmuckhändler Zhonghui Wang, nicht die Pachtverträge mit den Grundeigentümern verlängern (wir berichteten).

Ein trauriges Bild. Bürgermeister Andreas Ploner (ÖVP), der sich der Wiederwahl stellt, zeigt sich der „Krone“ gegenüber resigniert: „Wenn der Eigentümer nicht will, will er einfach nicht. Da können wir noch so viele Gipfel veranstalten, uns sind als Gemeinde die Hände gebunden.“ Bereits mehrmals habe er versucht, mit Wang Kontakt auf zunehmen. Bisher ohne Erfolg.

Helfen könne nur eines: „Nur ein Konkurs und ein Neustart mit neuen Eigentümern könnten helfen“, so Ploner.

Naturgemäß anders sieht das sein Herausforderer, der 36-jährige Unteroffizier Thomas Höllbacher, der für die FPÖ antritt: „Wir müssen endlich alle an einen Tisch holen und vermitteln. Wang kann nicht alle im Dunkeln lassen.“ Was ihn aber mit Ploner verbindet: „An einen Konkurs werden wir nicht vorbei kommen. Danach sollen keine ausländischen Investoren an Bord sein “, so Höllbacher.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Kurz vor Einigung
Ex-Bayern-Star Ribery hat wohl neuen Klub gefunden
Fußball International

Newsletter