17.02.2019 16:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Verlängerung von TV-Abo bereitete Steirer Ärger

Probleme hatte ein Leser aus der Steiermark mit einem Unternehmen, das Bezahlfernsehen anbietet. Sein Vertrag sollte nämlich nicht wie telefonisch vereinbart um 24, sondern plötzlich nur noch 12 Monate verlängert werden…

Alle zwei Jahre verlängert Heinz P. aus der Steiermark seinen Vertrag bei einem Anbieter von Bezahlfernsehen, bei dem er seit fast 15 Jahren treuer Kunde ist. Vergangenen Herbst war es wieder soweit - der Leser erhielt einen Anruf des Unternehmens, vereinbarte eine Verlängerung um 24 Monate inklusive einer Rabattaktion. In der schriftlichen Bestätigung war dann plötzlich nur noch von einer 12-monatigen Verlängerung die Rede. Telefonisch lehnte man eine Lösung ab, schriftlich erhielt der Steirer wochenlang gar keine Antwort.

Auf Ombudsfrau-Anfrage entschuldigte sich Sky für die lange Bearbeitungsdauer. Der Vertrag wird nun für 24 Monate zu den speziellen Konditionen gewährt.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter