Mi, 20. März 2019
14.02.2019 17:18

Alarm im Unterland

Brand auf Bauernhof: Alle Tiere wurden gerettet!

In St. Jakob in Haus (Bezirk Kitzbühel) brach am Donnerstag Nachmittag auf einem Bauernhof ein Brand aus. Zunächst hieß es von Seiten der Polizei, dass alle Tiere verendet seien. Doch mittlerweile gab es Entwarnung: Alle Tiere konnten aus der Flammenhölle gerettet werden. Die Bewohner mussten jedoch ins Krankenhaus eingeliefert werden. 

Der Hof liegt völlig abgelegen, eine Familie ist dort beheimatet. Gegen 15.24 Uhr gerieten das Wirtschaftsgebäude und die benachbarte Garage eines Bauernhofes in Vollbrand. Ein Übergreifen des Feuers auf das angebaute und durch eine Feuermauer geschützte rund 100 Jahre alte Wohnhaus konnte von den Florianijüngern verhindert werden. 

Rauchgasvergiftung und Schürfwunden
Der Bewohner des Bauernhofes und seine beiden Eltern erlitten Rauchgasvergiftungen und Schürfverletzungen, sie wurden in das Bezirkskrankenhaus St. Johann eingeliefert. Die Eltern mussten stationär aufgenommen werden. 

Kühe, Kälber, Ziegen und Hühner wurden gerettet
Im Einsatz standen fünf Freiwillige Feuerwehren mit rund 100 Einsatzkräften sowie 14 Fahrzeugen. Sämtliche Tiere wie Kühe, Kälber, Ziegen sowie Hühner konnten von den Florianijüngern gerettet werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Brandursache ist nach wie vor Gegenstand von Ermittlungen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Bilderbücher aus Wien
„Lulu im Schnee“ und „Geisterbeister 2.0“
Gewinnspiele
Amphibien-Leitsystem
Schutzanlage für Quaxi und Co.
Tierecke
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit
Treffen mit Löw steht
Hoeneß: „Wir werden investieren, wie noch nie“
Fußball International
„Ohne Jacke unterwegs“
Große Suchaktion läuft: Schauspieler (42) vermisst
Niederösterreich
„Lewa“, Milik, Piatek
Polens Tormaschinen laufen auf Hochtouren
Fußball International
Orientalisch relaxen
Hamam für Zuhause: Das brauchen Sie dafür
Mode & Beauty
Tirol Wetter
-2° / 10°
heiter
-3° / 10°
heiter
-4° / 7°
heiter
-4° / 10°
heiter
-4° / 11°
heiter

Newsletter