Di, 19. März 2019
14.02.2019 15:00

Opposition empört

Milli Görüs: Noch ein Lokal in Wien

„Islamistische Tendenzen“ hin oder her - in Wien eröffnet am Freitag das nächste Jugendlokal der Milli Görüs. Dieses Mal in der Veronikagasse 26 im 17. Bezirk. Das Ziel: vor den nahenden Kommunalwahlen in der Türkei die Jungen erreichen. Die Wiener Opposition kritisiert das Vorgehen massiv.

Das neue Jugendzentrum der Milli Görüs am Sechshauser Gürtel, jetzt ein weiteres Lokal in der Veronikagasse (siehe Karte unten). Die Jugendorganisation in Wien wird vor den Wahlen in der Türkei radikal ausgebaut. Und das, während sich der Bund und die Stadt Wien darüber streiten, wer von beiden am besten wegschauen kann. Denn vom ersten Zentrum erfuhr die Stadt erst durch „Krone“-Recherchen, der Verfassungsschutz wiederum ist lediglich im Beobachtungsmodus.

ÖVP kritisiert „gescheiterte Integrationspolitik“
Die Opposition jedenfalls ist weitaus aktiver. Gemeinderätin Caroline Hungerländer von der Wiener ÖVP kritisiert „die gescheiterte Integrationspolitik der Stadtregierung“. 
Armin Blind, der Integrationssprecher der Wiener FPÖ, formuliert es so: „Es ist unglaublich, dass sich aufgrund des Integrationsversagens der SPÖ derartige Vereinigungen in Wien breitmachen.“

Michael Pommer, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Markenname geschützt
Strache musste seine Denkfabrik umbenennen
Österreich
Weil er wechselt
Makaber! Fans „erhängen“ Puppe vom eigenen Spieler
Fußball International
„Passivtrinken“-Studie
Alkohol schuld an Behinderung Tausender Babys
Wissen
Vor EM-Quali-Auftakt
Irre! Leroy Sane protzt in 25.000-Euro-Klamotten
Fußball International
Aus Klinik entlassen
Nach Schock-Ko: Ospina kann schon wieder lachen
Fußball International
Flammen in Supermarkt
Bei Bankomatsprengung Foyer in Brand gesetzt
Niederösterreich
„Überleg es Dir!“
„Schockierter“ Waalkes appelliert an Gottschalk
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Arnautovic top, Rose offen, Kühbauer kämpferisch
Video Show Sport-Studio

Newsletter