Sa, 25. Mai 2019
13.02.2019 22:43

Verkehrskontrollen

Mit Schrott-Lkw auf Tauernautobahn unterwegs

Mit Schrott-Lkw waren ein drei Lenker auf der A 10 Tauernautobahn unterwegs. Gestoppt wurden sie von Beamten bei Kontrollen im Tennengau. Die Kennzeichen wurden ihnen an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt wurden 1250 Lenker kontrolliert. Es regnete noch weitere Anzeigen.

1250 Lenker und deren Fahrzeuge kontrollierten am Mittwoch Polizisten der Landesverkehrsabteilung Salzburg mit Unterstützung der Kfz-Prüfstelle des Amtes der Salzburger Landesregierung auf der Tauernautobahn (A10) am Kontrollplatz Kuchl. Bei 18 Fahrzeugen wurde eine nähere Inspektion durchgeführt.

Das Ergebnis: Die Lastwägen eines 32-jährigen Österreichers, eines 38-jährigen Serben und eines 58-jährigen Serben wurden als nicht verkehrssicher eingestuft und wegen Gefahr im Verzug die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen wurden. Bei den festgestellten Mängeln an den 3,5 Tonnen, 7,5 Tonnen und 40 Tonnen schweren Lkw handelte es sich um eine defekte Handbremse, eine kaputte Bremsanlage, eine defekte Auspuffanlage sowie Starter und starken Ölverlust.

Im gesamten Kontrollverlauf wurden überdies drei Überladungen festgestellt, Organstrafverfügungen in der Gesamthöhe von 240 Euro eingehoben und 28 Verwaltungsstrafanzeigen erstattet. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwergewichtsboxer
BMW R18: Dagegen ist Mike Tyson schwächlich
Video Show Auto
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter