14.02.2019 08:00 |

Moderner Luxus

Acht Resorts und tausend Sterne

Die Gallura im Norden Sardiniens vereint fast unberührte Natur, blütenweiße Strände und Meeresschattierungen in allen Blautönen. Acht Delphina-Resorts empfangen ihre Besucher dort mit traditioneller Gastfreundschaft und allem erdenklichem modernen Luxus.

Ihr kommt aus Fünf-Sterne-Hotels? Toll, aber mein Platz hier hat 1000 Sterne! – so empfing uns Paolo am einfachen Tor zu seinem „Reich“ im Valle della Luna, einer Art Mondlandschaft mitten im unwegsamen Inneren der Gallura im Norden Sardiniens. Eine gute halbe Stunde wanderten wir, umkreist von Paolos unermüdlichem Setter „Bobi“, dann noch durch Korkeichen-, Feigen- und Olivenhaine zu seiner Hütte, vorbei an Formationen mit Namen wie Schildkröte, Hase oder Wal, von Wind und Niederschlägen in Jahrtausenden zurechtgeschliffenen riesigen Felstürmen. Eine faszinierende Landschaft.

Anschließend bewirtete uns Paolo auf einfachen Bänken um einen imposanten Holztisch wie ein archaischer König, mit Rotwein, Pecorino-Käse, Wildschweinsalami und dem flachen sardischen Knäckebrot Carasu, alles aus eigener Produktion. Wir aßen und tranken lange über Hunger und Durst hinaus, konnten uns nicht am Valle della Luna sattsehen, eine Nacht unter 1000 Sternen schien verlockend – dann ging es doch zurück in unsere moderne Herberge. Eines der acht Resorts, die die aus dem mittelalterlichen Dorf Aggiu inmitten der Gallura stammende Familie Montuni an den schönsten Plätzen des Mittelmeers um Nordsardinien errichtet hat.

„Unsere Heimat war immer berühmt für ihre Gastfreundschaft, das führen wir in zeitgemäßer Form fort“, erklärt Francesco Muntoni, der seine Hotelgruppe als „Un amico in Sardegna“ bewirbt. Die Familienphilosophie ist überall zu spüren – Umweltschutz, lokale Produkte, Tradition, erneuerbare Energie werden ernst genommen, Hunderte Mitarbeiter stammen meist aus der Region, arbeiten viele Jahre in den Resorts, sind Freunde und Gastgeber.

Und zwar in allen, sehr unterschiedlichen, Anlagen
Le Dune zum Beispiel, die größte, ist ideal für den Familienurlaub. Hier stehen etwa 1000 Gästen fünf Hotels, zehn Restaurants, sechs Bars, ein acht Kilometer langer weißer Sandstrand, sechs Swimmingpools, Spielplätze, Kinder- und Teen-Club sowie viele Sportplätze zur Verfügung – ein ganzes Dorf inklusive Biogarten und Mini-Bauernhof.

Valle dell’Erica, nur zwölf Kilometer von Sardiniens nördlichstem Punkt Santa Teresa Gallura entfernt, hat 271 Zimmer, sieben Restaurants, fünf Bars und vier Pools, ist aber exklusiver (fünf Sterne), hat ein großes Thalasso- und Spa-Zentrum, einen kleinen Golfplatz und zwei eigene Wanderwege – entlang der Küste und ins Innere. Ideal, um die besondere Pflanzenwelt der Gallura ohne große Anstrengung zu entdecken – sogar mit Badegelegenheit in Buchten!

Das kleine Capo d’Orso ist das ideale Resort für Romantik und Luxus, mit feinen Restaurants, Golfplatz, Tauchzentrum, Thalasso- und Spa-Zentrum. Marinedda wiederum ist der Wellness-Spezialist der Delphina-Gruppe, mit dem größten Thalasso- und Spa-Zentrum, Hydromassagepools usw.

Abwechslung durch Sport und Ausflüge
Alle Resorts bieten auch Exkursionen an - per Boot zu einsamen Stränden und Mini-Inseln oder zum Fischen, in Dörfer des Landesinneren, zu Wanderungen durch einsame Felslandschaften - oder zu Winzern wie Francesco Addis, der in seiner Cantina Li Duni zwischen alten Feigenbäumen ganz speziellen Sandwein erzeugt. Sein „Nozzina“ - das bedeutet „wie kein anderer “ - ist ein Wein aus Meer und Wind, aus Sonne und Sand. „Unsere Reben reichen tiefer als die importierten, sie sind genügsamer und widerstandsfähiger“, erklärt Francesco.

Wie die Menschen, die die Gallura zu einem besonderen Platz machen. Einen Ort, an den man immer wieder zurück möchte, weil man das Gefühl hat, dort Freunde zu haben. Im Vier-, im Fünf- und auch im Tausend-Sterne-Quartier.

Brigitte Egger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter