12.02.2019 15:30 |

Stiftung Mozarteum

Rainer Heneis ist Chief Marketing Officer

Meistens, oder fast immer, ist es so: Wenn eine Marke zu wenig oder noch gar nicht bekannt ist, schwächelt oder einen schweren Imageschaden sich eingehandelt und erlitten hat, dann wird das Räderwerk der Markt-Fachzauberer angeworfen. Eine Person oder ein Unternehmen damit beauftragt, gefälligst Brillanz und Glanz herzustellen.

In Salzburg ist ein bemerkenswerter Fall eingetreten. Die Internationale Stiftung Mozarteum - das in der eigenen Zuordnung „weltweit führende Kompetenzzentrum zur Bewahrung und Verbreitung des unschätzbaren kulturellen Erbes von Wolfgang Amade Mozart“ - engagierte mit Rainer Heneis einen Chief Marketing Officer (CMO).

Nun: Es gibt wenig „Marken“, die weltbekannter sind als Mozart. Soll er jetzt durch noch mehr Umlaufbahnen getrieben werden? Oder schwächelt die „Wolferl-Marke“?

Keineswegs. Wohin der Weg führen könnte, lässt vielleicht Rainer Heneis’ Biografie erahnen: Er war nahezu bei allen privaten TV-Sendern - RTL, RTL II, kabeleins, Sat.1, SPORT 1, ProSiebenSat1, sowie bei der Deutschen Bahn AG, zudem Consultant im Musik-, Sport- und Eventbereich, zuletzt Associate Partner der Berliner Goldmedia GmbH.

Mit Rolando Villazon ist schon ein recht umtriebiger Mozart-Botschafter am Stiftungsschiff, Heneis wird sich also um Konzerte, Museen, Wissenschaft marktgetrieben kümmern müssen. Harren wir der Dinge, die da kommen mögen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter