12.02.2019 08:00 |

Filialzahl verdoppeln

Tiroler haben Lust auf unsere Heimat

Es ist ein ambitioniertes Ziel: Der Tiroler Lebensmittel-Einzelhändler MPreis will in nur zwei Jahren seine Filialzahl in Salzburg von derzeit 24 auf 50 aufstocken, um damit „zu einem gewichtigen Marktteilnehmer“ zu werden. Den Anfang macht Ende Februar eine neue Filiale in Hallein.

Eigentlich sind es schöne Zahlen auf den ersten Blick: 2018 erwirtschaftete die Tiroler Supermarkt-Kette MPreis mit 277 Filialen einen Rekord- Umsatz von 900 Millionen Euro. Und davon alleine gut 75 Millionen in Salzburg mit 24 Filialen.

Das reicht aber den Tirolern, die bereits vor 25 Jahren in Lofer ihren ersten Markt eröffnet haben, offenbar nicht. Nach den Neueröffnungen im vergangenen Jahr, wie in der Stadt Salzburg, soll stark expandiert werden: „Wir möchten in den nächsten beiden Jahren unser Salzburger Filialnetz auf 50 Standorte ausbauen, um ein gewichtiger Marktteilnehmer im zweistelligen Prozent-Bereich zu werden. Ein mutiger Wunsch“, erklärt Geschäftsführer Peter Paul Mölk.

Der Startschuss für die Großexpansion ist bereits gefallen: „Wir eröffnen Ende Februar einen 500m² großen Markt in Hallein, im Laufe des Jahres einen in Golling und wollen auch in Köstendorf bauen“, so Mölk. Daneben werden die Filialen Radstadt und Pfarrwerfen revitalisiert.

Was Mölk dabei Kopfschmerzen bereitet: „Das Raumordnungs- und Flächenthema. Grund und Boden sind wie in Tirol auch heilig, es wird ungern verkauft.“

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter