Hit auf Instagram

Aus Rache an Ex: Frau reist nackt um die Welt

Eis, Horrorfilme oder Ladys-Nights: Frauen haben die unterschiedlichsten Arten, mit einer Trennung umzugehen. Rachael Bel hat sich entschlossen, um die Welt zu wandern. Nackt. Auf Instagram nimmt sie ihre Follower mit auf ihre Reise. Mittlerweile hat sie über 15.000 Fans. City4U zeigt euch die Bilder:

Rachel war sechs Jahre lang mit ihrem Ex-Freund zusammen, die beiden waren auch verlobt. Nach der Trennung hat sie beschlossen, sich auf eine Reise um die Welt zu begeben - und ihr neugewonnenes Selbstbewusstsein auszudrücken. Vollkommen nackt. 

Ein Problem damit, sich freizügig zu zeigen, hat sie nicht. Im Gegenteil. In einem Interview erklärt sie: „Ich bin vor ein paar Monaten auf eine Dame gestoßen, die mich nackt entlang spazieren sah, und wir haben darüber geredet, warum ich es tue und wie großartig ich mich fühle“, sagt Rachael.

Mittlerweile sieht sie das Ganze auch als eine Art „Positive Body Image Camapaign“. Mit ihren Bildern möchte sie auch andere Frauen inspirieren, zu sich und ihrem Körper zu stehen.

Februar 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr