11.02.2019 08:00 |

Landpartie

Schnalzer in Loig haben Austreibung verfehlt

„Aufdraht, oans, zwoa, drei, dahi geht’s“ wurde beim Gemeindeschnalzen in Loig laut gerufen. Damit soll der Winter schwinden. Eigentlich

Zeitig um 11 Uhr stimmten sich am Sonntag die 35 Passen (unter ihnen 13 des Nachwuchses) auf das 43. Gemeindeschnalzen in Loig ein. Für die Marketenderinnen Manuela und Nadine mehr Graus als Bierzeltschmaus, denn sie kamen volé von Nadines Geburtstagsfeier. Da machten die 18 Birnenschnäpse aus dem edlen Holzfass intus das Kraut auch nicht mehr fett...

Apropos Kraut: Die Preisverleihung fand am Abend nach dem knapp zweistündigen Bewerb in der Halle statt, wo der „Fraidlbauer“ sonst sein Gemüse lagert. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion hatten die Schnalzer Platz für ihre drei Meter langen Goaßln aus Hanfseil geschaffen. „Loig hat kein Wirtshaus“, erklärte Ortschef Jock Maislinger, der seinen heiß geliebten sauren Radler halt in der festlich geschmückten Halle schlürfte.

Sein Banknachbar: der Walser Pfarrer Virgil Zach, der in fremden Gewässern fischte. Schließlich ist das der Pfarre Siezenheim zugehörige Loig nicht sein Hoheitsgebiet.

Trotz Meisterleistung der „aufdrahten“ Sieger der Pass Siezenheim III, die den Schnalzerkrug sowie den Wanderpokal aus Untersberger Marmor mit nach Hause nehmen darf, hat mit dem Blick aus dem Fenster der Brauch seinen ursprünglichen Zweck verfehlt. Denn die Aperschnalzer lassen die Goaßln lautstark knallen, um den Winter auszutreiben. Brrr...

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter