Do, 23. Mai 2019
08.02.2019 16:13

2,84 Promille:

Mutige Autofahrerin stoppte Lenker im Vollrausch

„Ich hab’ mir gedacht, da kann ich nicht wegschauen“. Eine couragierte 40-jährige Autofahrerin stoppte in ihrer Heimatgemeinde Lohnsburg einen stockbetrunkenen 72-Jährigen, der mit seinem Auto in Schlangenlinien unterwegs war. Er hatte 2,84 Promille intus, kippte fast in den Kofferraum des Streifenwagens.

„Normalerweise ist er immer extrem langsam unterwegs, diesmal aber extrem zügig“, schilderte die 40-Jährige im Telefonat mit der „Krone“, wie sie mitansehen musste, wie der 72-Jährige im Vollrausch immer wieder in Schlangenlinien fuhr, mehrmals die Fahrbahnmitte überquerte und beinahe mit einem entgegenkommenden Wagen frontal zusammenstieß. Als der betagte „Schluckspecht“ in eine Siedlungsstraße einbiegen wollte, konnte die 40-Jährige sich mit ihrem Pkw vor sein Fahrzeug setzen und so den Pensionisten stoppen. „Ich hab die Fahrertür aufgerissen und den Zündschlüssel abgezogen. Er hat nur eine minimale Reaktion gezeigt, hat nicht verstanden, warum ich das mache.“

„Heldin des Alltags“
Die „Heldin des Alltags“ rief die Polizei. Die Beamten forderten den 72-Jährigen zum Alko-Test auf. Als der 72-Jährige zum Heck des Streifenwagens torkelte, verlor er das Gleichgewicht und stürzte beinahe in den geöffneten Kofferraum. Die beiden Polizisten konnten ihn gerade noch schnappen.

Der Test ergab 2,84 Promille
Der Senior musste Führerschein und Zündschlüssel abgeben, ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wird wegen mehrere Übertretungen angezeigt. Laut der Zeugin wurde er schon mehrmals erwischt.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
„Krone“ traf Weltstar
Kunstuni Graz macht Phil Collins zum Ehrendoktor
Steiermark
Mit 32 Teams
Erweiterung geplatzt! Doch keine Mega-WM in Katar
Fußball International
Deutsche berichten:
Auch Biathlon im Blutdoping-Skandal betroffen
Wintersport
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto

Newsletter