08.02.2019 14:15 |

Kommt Bürgerbefragung?

Öffi-Knoten in Gösting auf dem Abstellgleis

Manchmal wird in Graz ewig diskutiert, ohne dass wirklich etwas dabei herauskommt. Zum Beispiel über die Nordwestlinie und den Nahverkehrsknoten Gösting. Obwohl bei jeder Gelegenheit betont wird, wie wichtig beides für den öffentlichen Verkehr in Graz wäre, sind die Projekte auf dem Abstellgleis gelandet.

Man soll nicht alles schlechtreden. Dieser Tage startet der Bau der Straßenbahnlinie nach Reininghaus. In den nächsten Jahren werden 120 Millionen Euro in den Ausbau des Straßenbahnnetzes investiert. Auch die zweite Trasse in der Innenstadt wird endlich gebaut, nicht aber die Südwest- und die Nordwestlinie.

Bei der Endstation der Nordwestlinie in Gösting soll ein Öffi-Knoten mit einer S-Bahn-Haltestelle errichtet werden. Dieser war am Dienstag bei einer Bürgerversammlung in Gösting Thema. Und eine Aussage eines Beamten der Stadt Graz, zuständig für die Öffi-Planung, sorgte dort für Aufregung. Er sagte nämlich, dass es vor 2030 sicherlich keinen Öffi-Knoten geben werde. Na bumm!

Die große Frage ist, bis wann die ÖBB den S-Bahnhof in Gösting errichten werden. Im „Masterplan ÖV“ ist von einer Inbetriebnahme gar erst bis 2035 die Rede. Auf Anfrage heißt es bei den Bundesbahnen: „Es gibt keine Planungen. Und auch keinen Zeitplan.“ Das heißt: Bis es soweit ist, wird noch sehr viel Wasser die Mur hinunterfließen

FPÖ will jetzt Druck machen
Die FPÖ will nun eine Bürgerbefragung im Bezirk abhalten - um dann, mit einem klaren Votum ausgestattet, Druck machen zu können - damit „Bewegung rein kommt“, um den ÖBB-Werbeslogan zu zitieren.

Darauf hofft auch der Verein Fahrgast: „Wenn die Koralmbahn und der Semmeringbasistunnel in Betrieb gehen, vermutlich 2026, wird es eine große Fahrplanänderung geben“, erklärt Thomas Schilcher, „der Knoten muss bis dahin fertig sein - alles zweimal zu ändern, wäre absurd!“

Stadt Graz muss ihre Hausaufgaben machen
Aber auch die Stadt Graz habe ihre Hausaufgaben zu machen, sagt Schilcher und meint die Straßenbahnlinie nach Gösting. „Sonst hätten wir die gleiche Situation wie beim Knoten Don Bosco.“ Dieser wurde bereits im Jahr 2007 eröffnet, einen Anschluss an das Straßenbahnnetz - geplant war, dass die Südwestlinie irgendwann dort vorbeifährt - gibt es bis heute nicht.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ultras drehten durch
Drei Tote nach abgesagtem Derby von Honduras!
Fußball International
Wolfsburg siegt
Olli auch dank Xaver gleich ein Schlager!
Fußball International
Leipzig wartet
Trimmels Union: Premiere beginnt mit Schweigen
Fußball International
Sommergetränke
Coole Erfrischungen mit Tee
Gesund & Fit
„Krone“-Wahlschiris
Die Staatsspitze ist für politische Sauberkeit
Österreich
Steiermark Wetter
17° / 30°
heiter
16° / 30°
heiter
17° / 31°
heiter
19° / 33°
wolkig
16° / 31°
heiter

Newsletter