Auf Instagram

Bloggerin empört: „Sage Müll in Wien den Kampf an“

Magdalena Jahn aus Wien, auch besser bekannt als „Miss Bunthemup“, ist eine „Fashfluencerin“ - also eine Influencerin, die sich mit Fashion bestens auskennt. Allerdings befasst sie sich nicht nur mit der heilen Modewelt, sondern reagiert auch auf bestehende Probleme - wie beispielsweise den Müll in unserer Stadt. In ihrer aktuellen Story macht die Wienerin auf fatale Zustände im 18. Bezirk aufmerksam. City4U zeigt euch das Posting:

# Nicht nur Fashion: Auch ernste Themen

Fräulein „Bunthemup“ begeistert regelmäßig die Fashion-Fans mit farbenfrohen Kreationen und gewagten Outfits auf Instagram. Allerdings befasst sich die Wienerin nicht nur mit der heilen Welt der Mode, sondern widmet sich auch ernsteren Themen. Aktuell macht sie auf ihrem Instagram Kanal auf die Situation im 18. Bezirk aufmerksam - besonders schlimm ist es in einem Bereich, den man wohl mit „Müllhalde“ beschildern könnte.

# „Werde mich dafür einsetzen, dass es sauberer wird“

Besorgt zeigt sie sich in ihrer Story den Followern. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass es hier sauberer wird“, erzählt sie entschlossen. Der Anblick ist ja auch wirklich kein schöner, denn die Wiese ist voller Abfall. Nicht nur sie macht auf manche „Schandflecke“ aufmerksam - viele Wiener posten regelmäßig empört über Stellen in der Stadt, die als Müllhalde dienen. Einige Blogger haben bereits Projekte wie ein „Mülltagebuch“ gestartet - hierbei hebt man jeden Tag zumindest einen Abfall von der Straße auf, den man in den Mistkübel wirft. Vielleicht sollte sich hier jeder eine Scheibe abschneiden - oder den Müll einfach gleich in den Kübel werfen. Das Video von Magdalena ist jedenfalls schockierend:

Februar 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr