Tipps zum Steuersparen

Automatische Gutschrift und antraglose Veranlagung

Die Arbeiterkammer Oberösterreich und die „OÖ-Krone“ geben Tipps zum Steuersparen. Dieses Mal geht es um die automatische Gutschrift.

Seit Mitte 2017 überweist das Finanzamt in bestimmten Fällen automatisch eine Gutschrift: Wird die Arbeitnehmerveranlagung bis Jahresmitte nicht beantragt, ergibt sich schon aus der Aktenlage eine Gutschrift und muss das Finanzamt nicht davon ausgehen, dass weitere Absetzposten geltend gemacht werden, wird der Einkommensteuerbescheid (ab 2016) von Amts wegen erlassen.

Sollten sie noch weitere Absetzmöglichkeiten haben (z.B. Werbungskosten, Ausgaben für Steuerberater, Wohnraumschaffung bzw. -Sanierung, Beiträge zu Personenversicherungen, außergewöhnliche Belastungen, Alleinverdiener-, Alleinerzieher-, Unterhaltsabsetzbetrag oder den Kinderfreibetrag), sollten Sie jedenfalls eine Arbeitnehmerveranlagung machen.

Das geht auch noch nach einer antragslosen Veranlagung, wie gewohnt binnen 5 Jahren ab dem Jahr, das veranlagt wird.

Die AK-Gratis-Broschüre „Deine Arbeit ist mehr wert“ unter Telefon 050/6906/444 (von Montag bis Freitag). Die AK-Steuer-Hotline unter Telefon 0 50/ 69 06-5 von 12. Februar bis 14. Februar von 16 bis 19 Uhr

Tipps und Musterbriefe online unter: ooe.arbeiterkammer.at/ lohnsteuer. Infos und Unterstützung via Smartphone und Laptop: www.fragdieak.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coutinho-Leihgebühr
Rummenigge: „8,5 Mio. Euro ein Freundschaftspreis“
Fußball International
Nach Crash eingeklemmt
Mutter und Tochter in Wrack aus Bach gehoben
Steiermark
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich

Newsletter