So, 19. Mai 2019
05.02.2019 12:50

Besuch in Brüssel

May trifft auf Suche nach Brexit-Lösung Juncker

Theresa May will Bewegung in die festgefahrenen Fronten des Brexit-Dilemmas bringen und hat angekündigt, am Donnerstag nach Brüssel zu reisen. Dort will die britische Regierungschefin EU-Kommissionpräsident Jean-Claude Juncker treffen, um doch noch eine Lösung für einen geregelten EU-Austritt ihres Landes zu finden.

May hatte angekündigt, in Brüssel auf eine Änderung des Brexit-Abkommens zu dringen. In London besonders umstritten ist der sogenannte Backstop, eine Garantie für eine offene Grenze zwischen dem EU-Staat Irland und dem britischen Nordirland. Großbritannien will die EU am 29. März verlassen. In Brüssel erwarte man sich von May allerdings „Ideen, wie es weitergehen soll“, denn die EU-Staaten werden nicht von ihrer Position abweichen, hieß es am Dienstag von der EU-Kommission.

May: „Werde für Großbritannien und Nordirland kämpfen“
May betonte auch, sie werde „für Großbritannien und Nordirland kämpfen. Ich werde mit einem frischen Mandat ausgestattet sein, neuen Ideen und einer neuen Entschlossenheit, eine pragmatische Lösung zu vereinbaren, die den Brexit ermöglicht“, schrieb sie in einem Beitrag für den „Sunday Telegraph".

Gerüchte über Neuwahlen „zu 100 Prozent falsch“
Einen Bericht der „Mail on Sunday“, wonach Mays Berater für den 6. Juni Neuwahlen erwägen, sollte May einen Brexit-Vertrag durch das Parlament bekommen, dementierte ihr Büro. „Das ist zu 100 Prozent falsch“, sagte eine Regierungssprecherin.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Kann nur abwarten“
Augsburg oder Frankfurt - Hinteregger nur „Ware“?
Fußball International
Mäuse-Jäger „Cop-Cat“
Weitere Katze bei Polizei-Reiterstaffel im Einsatz
Niederösterreich
Bayerns Meister-Party
Alaba singt, Ribery tanzt und Kovac duscht
Fußball International
SPÖ „fit für Neuwahl“
Rendi-Wagner zu Krise: „Kurz war gewarnt“
Österreich
Peinliche Panne
Sexy Klum blitzte an der Bayern-Kabine ab
Fußball International

Newsletter