03.02.2019 16:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Entgegenkommen von Kreditinstitut
Den Anbieter der Haushaltsversicherung für sein Eigenheim wechseln wollte Gerald T. aus dem Burgenland. „Nun mischt sich die Bank, bei der ich für mein Haus einen Kredit laufen habe, ein und verlangt eine Gebühr, dass ich die Versicherung wechseln kann“, berichtete Herr T. in seinem Schreiben an die Ombudsfrau. Auf Anfrage erklärte die BAWAG Group, dass die Gebühr für die Änderung des Kreditvertrages, der durch die Haushaltsversicherung besichert ist, anfällt. Auch wenn die Gebühr vertraglich vereinbart sei, komme man dem Leser in Kulanz aber mit einer Reduktion des Betrages entgegen.

Ärger beim Online-Kauf eines Fernsehers
Im Werbeprospekt einer großen Elektrohandelskette entdeckte Herbert B. vor einigen Wochen ein Angebot für einen Fernseher. Der Wiener suchte daraufhin den Onlineshop des Unternehmens auf, „legte“ das TV-Gerät in den Warenkorb. Die Bestellung abschließen wollte er am nächsten Tag. „Da war das Gerät dann um 300 Euro teurer, obwohl die Aktion noch gültig war“, so der Leser. Auf Anfrage bedauerte Media Markt die entstandenen Unannehmlichkeiten. Da Herr B. das TV-Gerät mittlerweile bei einem anderen Händler erworben hat, erhält er als Entschuldigung für den Ärger einen Gutschein.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter