30.01.2019 13:03 |

Auto mit Moosbewuchs

Polizei stoppt bei Kontrolle „fahrendes Biotop“

Dicke Moospolster an den Dichtungen und grüner Bewuchs an der Karosserie: Im deutschen Dortmund hat die Polizei ein „fahrendes Feuchtbiotop“ aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten hatten das Auto mit Moos an den Fensterrahmen im Zuge einer Verkehrskontrolle angehalten.

Außerdem hatte die Frontscheibe einen Riss, am Blinker fehlte eine Abdeckung und das vordere Kennzeichen war lose, hinzu kam grüner Bewuchs an Türen und am Kofferraum des Gefährtes, hieß es. Die Einsatzkräfte hätten sich an den Biologieunterricht aus ihrer Schulzeit erinnert gefühlt, witzelte die Polizei am Dienstag in einer Mitteilung.

Erhebliche Mängel an Pkw festgestellt
Ein Sachverständiger habe das „Moosmobil“ genauer unter die Lupe genommen und weitere erhebliche Mängel - unter anderem an Motor und Bremsen - festgestellt. Mit besonderer Vorsicht durfte der Besitzer das „Biotop“ in sein heimatliches „Habitat“ zurückfahren, wo das Fahrzeug dann außer Betrieb genommen wurde.

„Trotz möglicher ökologischer Relevanz (vielleicht auch in Bezug auf die Feinstaubproblematik), muss der Besitzer des Gefährtes nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen“, hieß es von Seiten der Polizei.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol